Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Jugendliche spielen nachts Fangen und Verstecken in Neu-Ulmer Schule

Neu-Ulm
16.05.2021

Jugendliche spielen nachts Fangen und Verstecken in Neu-Ulmer Schule

In einer Schule in Neu-Ulm haben Jugendliche nachts Verstecken gespielt.
Foto: Marcus Merk (Symbolfoto)

Weil ein Einbruch in einer Schule in Neu-Ulm gemeldet wird, rückt die Polizei aus. Am Ort des Geschehens stellt sie Überraschendes fest.

Einbrecher in der Schule? Wegen dieses Verdachts rückten Polizisten in der Nacht auf Samstag gegen 0.30 Uhr aus. Am Ort des Geschehens stellte sich die Situation etwas anders und reichlich überraschend dar.

Die Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm trafen drei Schüler im Alter von 17 bis 19 Jahren an. Die Schüler hatten sich offenbar nach dem Unterricht bewusst in der Schule in Neu-Ulm einschließen lassen und spielten beim Eintreffen der Beamten Fangen beziehungsweise Verstecken in den Räumlichkeiten der Schule. Wie die Polizei berichtet, erwartet die drei jungen Männer nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangssperre. (AZ)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.