Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Landrat ehrt engagierte Bürger aus dem Landkreis

Neu-Ulm
11.01.2018

Landrat ehrt engagierte Bürger aus dem Landkreis

Landrat Thorsten Freudenberger (ganz rechts) überreichte das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten an: (von links) Alois Drexler, Reimund Merkel, Margaretha Holl, Roswitha Kern und Martin Fischer.
Foto: Jürgen Bigelmayr/Landratsamt Neu-Ulm

Fünf Menschen aus dem Kreis Neu-Ulm werden für ihre langjährige Arbeit im Dienst der Gesellschaft ausgezeichnet.

Eine kleine, silberne Nadel, am Ende ein achtstrahliges weißes Malteserkreuz, umgeben von einem grünen Lorbeerkranz, in der Mitte die Rauten in weiß-blauen Landesfarben: So sieht das Ehrenzeichen für freiwillige Helfer im Freistaat aus. Landrat Thorsten Freudenberger hat gestern fünf dieser Auszeichnungen an verdiente Bürger aus dem Neu-Ulmer Landkreis verliehen. Im Namen des bayerischen Ministerpräsidenten lud er deshalb zur Feierstunde im Landratsamt ein. Schließlich sei der ehrenamtliche Einsatz ganz und gar nicht selbstverständlich, so der Landrat: „Es ist verdienstvoll, etwas für die Gesellschaft zu tun, etwas zu leisten, ohne dafür Geld zu bekommen, etwas beizutragen zu dem, was man das Gemeinwohl nennt.“ Gerade in Zeiten, in denen man vielfach mit sozialer Kälte oder gar mit Hass konfrontiert werde, seien Werte wie Zusammenhalt, Geborgenheit und Solidarität wichtig, sagte Freudenberger weiter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren