Newsticker
Wissenschaftler der Leopoldina fordern sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Mann erschossen: Polizei geht Dutzenden Hinweisen nach

Neu-Ulm
21.11.2016

Mann erschossen: Polizei geht Dutzenden Hinweisen nach

Spurensicherer haben den Tatort entsprechend markiert.
3 Bilder
Spurensicherer haben den Tatort entsprechend markiert.
Foto: Alexander Kaya

Blumen und Kerzen erinnern an die Bluttat vom Freitag, bei der ein Mann gestorben ist. Der Schütze ist weiter flüchtig. Eine Sonderermittlungsgruppe geht etlichen Hinweisen nach.

Zwei Tage danach erinnern etliche Kerzen, Blumen und eine Polizeiabsperrung an die Bluttat, die sich am Freitagabend im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld ereignet: Vor dem Hochhaus in der Breslauer Straße 10 ist ein Mann auf offener Straße erschossen worden. Der Täter, der den 37-Jährigen mit einer Waffe niederstreckte, ist weiterhin auf der Flucht. Das teilt die Polizei mit und hält sich bedeckt, was weitere Informationen zur Schießerei angeht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.