Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Mann schlägt 25-Jährigem an Bushaltestelle in Neu-Ulm ins Gesicht

Neu-Ulm
03.09.2021

Mann schlägt 25-Jährigem an Bushaltestelle in Neu-Ulm ins Gesicht

An einer Bushaltestelle in Neu-Ulm ist ein Mann attackiert worden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Mann soll einen 25-Jährigen in der Neu-Ulmer Innenstadt erst grundlos provoziert und dann geschlagen haben. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

In der Neu-Ulmer Innenstadt ist ein 25-Jähriger angegriffen worden. Er befand sich an einer Bushaltestelle in der Augsburger Straße und wartete auf den Bus. Dann kam laut Polizei ohne Anlass ein Mann auf ihn zu und fragte ihn provokativ, was er denn dort mache. Nachdem er ihm freundlich erklärt hatte, das er auf den Bus warte, kam es zu einem Streitgespräch. Daraufhin schlug der Aggressor dem 25-Jährigen mit der Faust unvermittelt ins Gesicht.

Die Neu-Ulmer Polizei sucht Zeugen der Körperverletzung

Nachdem der Geschädigte den Sachverhalt unmittelbar danach der Polizeiinspektion Neu-Ulm mitgeteilt hatte, fanden die Beamten einen 27-jährigen Tatverdächtigen unweit des Tatorts. Der Mann räumte ein, eine Auseinandersetzung an der Bushaltestelle mit dem Geschädigten gehabt zu haben. Hierzu werden nun weitere unbeteiligte Zeugen gesucht.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 24. August, gegen 18.50 Uhr. Laut den Aussagen des Geschädigten befanden sich mehrere Passanten an der Örtlichkeit. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Telefon 0731/8013-0 zu melden. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.