Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Mann wird in Neu-Ulmer Gaststätte gefangen gehalten und verprügelt

Neu-Ulm
24.11.2020

Mann wird in Neu-Ulmer Gaststätte gefangen gehalten und verprügelt

In Neu-Ulm ist ein Mann in einer Gaststätte festgehalten und verprügelt worden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Mit blutverschmiertem Gesicht ist ein Mann durch die Reuttier Straße in Neu-Ulm gelaufen. Als ihn Polizisten ansprachen, berichtete er ihnen, dass er verprügelt worden sei.

Die Polizisten trafen den 39-Jährigen am Sonntag gegen 22.15 Uhr auf der Straße an. Der Mann sagte, dass er zuvor in einer Gaststätte in der Schwabenstraße von zwei Männern circa eine Stunde lang in einem Zimmer eingesperrt gewesen und verprügelt worden sei. Zuvor habe es Streit um Geld gegeben. Dem 39-Jährigen gelang es zunächst, aus der Gaststätte zu flüchten, er wurde aber von den beiden Tätern eingeholt, festgehalten und wiederum geschlagen. Anschließend forderten sie den Geschädigten auf, in ein Auto einzusteigen. Auf dem Weg zum Fahrzeug konnte das Opfer entkommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.