Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Neuer Malteser-Dienst: Damit in der Schule nicht der Magen knurrt

Neu-Ulm
27.08.2019

Neuer Malteser-Dienst: Damit in der Schule nicht der Magen knurrt

Mit einem gesunden Frühstück und Pausenbrot lernt es sich besser. Aber oft gehen Kinder morgens in die Schule, ohne etwas gegessen zu haben – besonders, wenn sie aus sozial benachteiligten Familien kommen. Die Malteser Neu-Ulm wollen deshalb einen neuen Dienst starten.
Foto: Daniel Karmann/dpa

Viele Kinder gehen ohne Frühstück aus dem Haus. Die Malteser Neu-Ulm wollen dem entgegenwirken. Derzeit suchen sie Freiwillige.

Viele Kinder gehen morgens ohne Frühstück in die Schule, besonders wenn sie aus sozial benachteiligten Familien kommen. Doch wenn im Mathe- und Deutschunterricht ständig der Magen knurrt, ist Lernen eigentlich unmöglich. Diesem Problem wollen die Malteser Neu-Ulm entgegenwirken: Sie starten ab Februar einen neuen Dienst – das „Malteser Schülerfrühstück“. Los geht es erst einmal an einer Grundschule. Doch zuvor brauchen die Malteser Ehrenamtliche.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.