Newsticker
Rund 53.000 Impfdosen in Bayerns Impfzentren weggeworfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Parkgebühren in Neu-Ulm sollen künftig per Handy bezahlt werden können

Neu-Ulm
23.10.2018

Parkgebühren in Neu-Ulm sollen künftig per Handy bezahlt werden können

Die Parkgebühren mit dem Smartphone statt mit Kleingeld bezahlen – das soll ab 2019 auch in Neu-Ulm möglich sein.
Foto: Alexander Kaya

Die Stadt Neu-Ulm plant eine Testphase fürs Handyparken über vier Jahre. Welche Erfahrungen andere Kommunen gemacht haben.

Autofahrer, die in Neu-Ulm am Straßenrand parken, können künftig ihr Kleingeld stecken lassen. Statt einen Parkschein am Automaten zu ziehen, können sie die fällige Gebühr auch mit dem Smartphone bezahlen. Das Handyparken soll ab 2019 eingeführt werden. Die Verwaltung schlägt eine vierjährige Testphase vor. Am Dienstag gab der Technische Ausschuss öffentlicher Lebensraum und Verkehr des Stadtrats grünes Licht für das Pilotprojekt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.