Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Stadtpfarrer Markus Mattes verabschiedet sich mit Gottesdienst

Neu-Ulm
08.07.2019

Stadtpfarrer Markus Mattes verabschiedet sich mit Gottesdienst

Gerührt war Stadtpfarrer Markus Mattes bei seinem Abschiedsgottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche in Pfuhl.
Foto: Stefan Kümmritz

Der Neu-Ulmer Stadtpfarrer Markus Mattes nimmt nach 17 Jahren Abschied. Was er den Gläubigen mit auf den Weg gibt.

Das Gotteshaus von Heilig Kreuz in Pfuhl war am Sonntag während des letzten von Markus Mattes dort geleiteten Gottesdienstes voll besetzt und auch der Verabschiedung des katholischen Pfarrers wohnten noch sehr viele Gläubige bei, unter ihnen Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. 17 Jahre hat der jetzt Scheidende aus der Gesamtpfarrei Neu-Ulm hier gewirkt, und zwar wie ein „wirklich guter Hirte“, wie die Pastoralratsvorsitzende Brigitte Friedl in ihrer Lob- und Dankesrede an Mattes betonte. Nach Pfuhl war man ausgewichen, weil sich die Neu-Ulmer Pfarrkirche St. Johann Baptist noch in der Renovierung befindet. „Die große Menge, die heute hierher gekommen ist, ist für mich eine große Freude, auch wenn ich mich jetzt verabschiede“, wandte sich der Stadtpfarrer, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt abgibt, an die versammelten Christen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.