Newsticker
RKI meldet fast 190.000 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 1127,7
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Start für Großbaustelle an der Europastraße in Neu-Ulm

Neu-Ulm
18.07.2018

Start für Großbaustelle an der Europastraße in Neu-Ulm

Die Europastraße ist eine der meist befahrenen Verkehrsachsen in Neu-Ulm. Um für Entlastung zu sorgen, wird die Kreuzung mit der Otto-Hahn-Straße und der Otto-Renner-Straße umgebaut. Davon sind viele Pendler betroffen, etwa Mitarbeiter der Firma Evobus (rechts oben).
Foto: Alexander Kaya

Die Kreuzung mit der Otto-Hahn- und Otto-Renner-Straße in Neu-Ulm wird für 14,1 Millionen Euro umgestaltet. Das betrifft Tausende Pendler.

Im Berufsverkehr ist die Europastraße jetzt schon häufig verstopft. Das dürfte sich in den nächsten zwei Jahren noch verschlimmern: Denn die Kreuzung der Bundesstraße mit der ebenfalls viel befahrenen Otto-Hahn-Straße und der Otto-Renner-Straße im Neu-Ulmer Industriegebiet wird in diesem Zeitraum aufwendig umgebaut. Tausende Pendler sind davon betroffen. Neben Evobus befinden sich zahlreiche weitere Unternehmen im Umfeld der Baustelle, etwa die Schwabengarage, McDonald’s, Euronics oder Dehner. 14,1 Millionen Euro investieren der Bund und die Stadt Neu-Ulm in die Neugestaltung. Die vorbereitenden Maßnahmen haben bereits begonnen, teilweise ist die Europastraße derzeit nur einspurig befahrbar. Im August beginnen dann die Hauptarbeiten, die bis Sommer 2020 andauern werden. Am Dienstag war der offizielle Spatenstich für das Großprojekt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.