Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Vermisste 31-Jährige wusste, dass Retter in Donau nach ihr suchen

Neu-Ulm
12.08.2019

Vermisste 31-Jährige wusste, dass Retter in Donau nach ihr suchen

An dem Sucheinsatz auf der Donau waren unter anderem Wasserwacht und Technisches Hilfswerk (THW) beteiligt.
Foto: Thomas Heckmann

Plus Eine 31-Jährige ist in die Donau gestiegen, um nach ihrem Handy zu tauchen. Danach ist sie für eineinhalb Tage untergetaucht.

Die 31-Jährige, die in die Donau gestiegen ist, um ihr Handy aus dem Fluss zu holen, wusste offenbar, dass wegen ihr ein Großeinsatz läuft. Das teilte die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.