Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Wechsel an der Spitze der Verkehrspolizei

Neu-Ulm
15.08.2018

Wechsel an der Spitze der Verkehrspolizei

Günter Hohenwarter (Mitte) wurde am Dienstag als Leiter der Verkehrspolizei Neu-Ulm verabschiedet. Sein Nachfolger wird Rainer Finkel (links). Die Festrede hielt Werner Stößner vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West (rechts).
Foto: Brücken

Günter Hohenwarter verabschiedet sich in den Ruhestand.Sein Nachfolger als Leiter der Verkehrspolizei Neu-Ulm steht schon fest.

Die Stationierung der US-Armee in Neu-Ulm, das Jahrhunderthochwasser oder der Brand im Landratsamt: „Manche Ereignisse haben sich tief in mein Gedächtnis eingeprägt“, sagte Günter Hohenwarter in seiner Abschiedsrede. Der 60-Jährige, der in den vergangenen neun Jahren die Verkehrspolizei in Neu-Ulm geleitet hat, ist am Dienstag offiziell im Rahmen einer Feierstunde nach Erreichen der Dienstjahre in den Ruhestand verabschiedet worden. Er habe sich diese Zeit jedoch auch anders vorgestellt, sagte Hohenwarter mit Blick auf eine schwere Erkrankung im Januar, mit deren Folgen er bis heute kämpft. „Aber ich will nicht jammern.“ Er fügte hinzu: „Für mich hat ein neuer Lebensabschnitt angefangen – und ich genieße jeden Augenblick.“ Pläne für seinen Ruhestand habe er keine besonderen, er will sich weiterhin vor allem auf seine Genesung konzentrieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.