Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulmer Genossen sind geschlossen

Neu-Ulm

07.11.2019

Neu-Ulmer Genossen sind geschlossen

Die Neu-Ulmer SPD unterstützt den Grünen Walter Zerb als OB-Kandidaten. Einige aussichtsreiche Bewerber hatten der Partei abgesagt.
Foto: Ronald Hinzpeter

Der Stadtverband der SPD setzt auf seine neu gewonnene Harmonie und hat auch nichts gegen einen grünen OB-Kandidaten einzuwenden

Vielleicht hat es ja etwas mit dem neuen Slogan des SPD-Stadtverbandes zu tun, dass diese Versammlung so harmonisch verlief. In dem heißt es unter anderem „Neu denken“. Die Nuxit-Debatte hatte bekanntlich einen Keil zwischen die Genossen getrieben und zum Parteiaustritt der Stadtratsfraktionsvorsitzenden Antje Esser geführt. Auch auf Bundesebene können die Sozialdemokraten nicht gerade als verschworener Haufen gelten. Doch bei der Nominierungsversammlung für die Stadtratskandidaten zeigte sich die Neu-Ulmer SPD ausgesprochen geschlossen. Auch als es darum ging einen OB-Kandidaten zu unterstützen, der kein rotes Parteibuch besitzt, sondern ein grünes.

SPD will keine Querelen mehr

Der Stadtverbandsvorsitzende Patrick Steiner-Hirth sagte, die vergangenen sechs Jahre seien nicht einfach für die Neu-Ulmer SPD gewesen. Die personellen Querelen, als sich die Basis und weite Teile der Stadtratsfraktion in der Nuxit-Frage uneins waren, streifte er nur kurz. Er beschwor vielmehr einen Neuanfang. Die Gründung eines Stadtverbands vor etwa eineinhalb Jahren, der die Ortsvereine Neu-Ulm und Pfuhl-Burlafingen in sich vereint, sieht er als „Grundstein für eine andere Art der Zusammenarbeit in der SPD“. Dadurch seien Gräben zugeschüttet worden.

Die Grünen haben ihren OB-Kandidaten noch nicht nominiert

Allerdings musste er einräumen, dass nicht alle Genossen glücklich sind mit der Entscheidung, keinen eigenen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters zu benennen. Doch aussichtsreiche Kandidaten hatten abgesagt, etwa der Rektor des Lessing-Gymnasiums, Martin Bader, der letztlich aus privaten Gründen die Segel strich. Auch Kreis- und Stadtrat Ulrich Schäufele stand nicht zur Verfügung. Steiner Hirth selbst wollte seinen Hut nicht in den Ring werfen, weil er in Stuttgart arbeitet und pendelt. Er stecke seine Kraft lieber in die Organisation des Stadtverbandes, sagte er. Deshalb will die SPD den Grünen Walter Zerb unterstützen. Er sprach bei der Versammlung nur ein kurzes Grußwort. Bei ihm sehen die Genossen thematische Berührungspunkte, etwa beim Nahverkehr und im Wohnungsbau. Eigentlich sei er in der falschen Partei, findet Steiner-Hirth. Die Grünen haben Zerb noch nicht offiziell nominiert. Das ist für den 18. November geplant.

SPD-Stadtratsliste ist eine bunte Mischung

Was die Stadtratsliste betrifft, so setzt die SPD auf eine Mischung, in der sich einerseits altgediente Fahrensleute wie Rudolf Erne, Erich Krnavek, Rosl Schäufele, Ulrich Seitz und Günter Kammerer wiederfinden. Andererseits sind auch etliche junge Kräfte dabei. Der Spitzenkandidat Daniel Fürst, ehemals SPD-Landtagskandidat, ist in der Neu-Ulmer Kommunalpolitik ein noch unbeschriebenes Blatt. Auf Platz sieben darf der Juso-Vorsitzende Maximilian Lutz antreten.

Die Liste im einzelnen: Daniel Fürst, Susanne Knecht, Rudolf Erne, Ellen Spieth-Varvodic, Erich Krnavec, Rosl Schäufele, Maximilian Lutz, Veronika Rahmanova, Ulrich Schäufele, Beatrice Werner-Gerstner, Ulrich Seitz, Petra Trett, Zachary Vovenenko, Jacqueline Fürst, Günter Kammerer, Beate Herschbach, Hans Gerstner, Reinhild Mergenthaler, Christoph Giebeler, Malika Mangold, Bertrand Cheritel, Karin Thomas-Martin, Robert Burkhardt, Ilse Kammerer, Özgür Tan, Sibylle Woischwill, Jörn Eugen, Meral Kühlentahl, Benjamin Pfeiffer, Gabriele Sperrle-Heimann, Birkan Dönmez, Almut Grote, Henrik Barollo, Dunja Bosch, Alexander Wernick, Reinhold Knecht, Klaus Trett, Karl Kling, Alin Altunov, Anton Ksell, Rolf Guttmann, Gerhard Held, Reinhard Mühlbauer, Fritz Martin.



Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren