1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neue Broschüre stellt Roggenburger Betriebe vor

Roggenburg

05.11.2019

Neue Broschüre stellt Roggenburger Betriebe vor

So sieht die neue Imagebroschüre der Roggenburger Gewerbetreibenden aus. Bei der Präsentation in der Alten Mühle waren Bürgermeister Mathias Stölzle, Grafiker Andreas Riethmüller, Dörte Fischer vom Bildungszentrum und Unternehmer Maximilian Herzog (von links) dabei.
Bild: Angela Häusler

Auf 124 Seiten verschafft das Heft einen Überblick über die örtlichen Unternehmen. Es wird an die Haushalte verteilt.

Unter dem Motto „GeRN – Gewerbe in Roggenburg vernetzt“ haben sich die Roggenburger Gewerbetreibenden zusammengeschlossen, um unter anderem gemeinsames Marketing zu betreiben. Jetzt ist das erste gemeinsame Projekt fertig: Eine Imagebroschüre, in der sich die örtlichen Firmen vorstellen, wird in den nächsten Wochen an die Haushalte verteilt.

Auf 124 Seiten verschafft das Heft einen Überblick über die örtlichen Unternehmen und deren Standorte und stellt viele der Inhaber mit eigens gestalteten, kleinen Porträts vor. „Wir wollten die Gelben Seiten von Roggenburg schaffen und den Unternehmen ein Gesicht geben“, sagte Grafiker Andreas Riethmüller, der die Broschüre gestaltet hat, bei der Präsentation.

In Kürze wird auch eine neue Homepage freigeschaltet

Die unterschiedlichen Branchen von Technik über Versicherungen bis zu Gesundheit sind im Heft mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. Auch Bürgermeister Mathias Stölzle ist mit der ersten Auflage sehr zufrieden: „Wir haben einen hochwertigen Werbeträger geschaffen, das Warten hat sich gelohnt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie die Initiative nun weitergeht, wollen die Gewerbetreibenden bei kommenden Treffen entscheiden. Die Teilnehmer überlegten bereits gemeinsame Werbemaßnahmen mit dem im Rahmen der Aktion erarbeiteten Logo. Angeregt wurde auch, einmal eine Gewerbeschau zu veranstalten. Reden wollen sie außerdem über die künftige Organisationsform und die Bezahlung etwaiger Vorhaben. Die Broschüre wurde über die Anzeigen teilnehmender Firmen finanziert. Weitere Werbeträger aber müssen anderweitig, etwa aus Beiträgen, bezahlt werden.

Eine weitere Neuerung in Sachen Werbung steht in Kürze an: Die frisch designte GeRN-Homepage wird demnächst freigeschaltet. Unter gernregio.kaufen können Interessierte dann mehr über Roggenburgs Wirtschaft erfahren.

Weitere Berichte aus Roggenburg lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren