1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neuer Haarschnitt für Baumriesen

Weißenhorn

24.04.2017

Neuer Haarschnitt für Baumriesen

Die Schwarzpappeln haben einen neuen Schnitt erhalten.
Bild: Kurus-Nägele

Bund Naturschutz übernimmt die Patenschaft für die Weißenhorner Pappeln.

Wahre Baumriesen: Die beiden Schwarzpappeln am nordöstlichen Ortsausgang von Weißenhorn in Richtung Oberhausen sind die größten und mit 6,3 Meter Umfang die stärksten Bäume im Landkreis Neu-Ulm.

Der Kreisgruppe Neu-Ulm im Bund Naturschutz konnte im Jahr 2005 die damals bereits beschlossene Fällung der Baumriesen durch eine Unterschriftenaktion noch verhindern. Seitdem haben die Naturschützer eine Baumpatenschaft für die beiden Baumriesen übernommen. Die Bäume sind owohl für die Anwohner durch ihren Symbolcharakter, als auch für Vögel, Kleinsäuger und Insekten als Lebensraum von großer Bedeutung.

Durch regelmäßige Kontrollen von externen Baumgutachtern wird die Verkehrssicherheit der ortsbildprägenden Bäume in Weißenhorn überwacht. Im Rahmen der vergangenen Baumuntersuchung zeigte sich nach Angaben des Bund Naturschutz, dass ein Kronenrückschnitt der wuchsstarken Pappeln erforderlich ist. So wird die Sicherheit für den Straßenverkehr gewährleistet. Bund Naturschutz, Staatliches Bauamt Krumbach und Stadt Weißenhorn beauftragten einen Baumpflege-Fachbetrieb, der vor Kurzem die Kronen in etwa 30 Metern Höhe zurückgeschnitten hat. Zusätzlich wurden sogenannte Starkastsicherungsgurte eingesetzt. Diese sollen die Baumkronen entlasten.

Der Kreisgeschäftsführer des Bund Naturschutz, Bernd Kurus-Nägele, Klaus Burkart vom Staatlichen Bauamt Krumbach und Helene Mayer vom Bauhof der Stadt Weißenhorn waren mit dem Ergebnis zufrieden. Der Baumpfleger habe das Kronenbild der Bäume gut erhalten und die erforderliche Kronenentlastung durchgeführt. Somit werde den 100-jährigen Baumriesen ein Weiterleben ermöglicht und das Ortsbild von Weißenhorn werde weiterhin von den einzigartigen Baumriesen geprägt. (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren