1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neuer Name für die Regio-S-Bahn?

18.12.2018

Neuer Name für die Regio-S-Bahn?

Martin Rivoir

Rivoir will etwas Identitätsstiftendes

Der Landtagsabgeordnete Martin Rivoir fordert eine Namensänderung: Die Regio-S-Bahn Donau-Iller soll Schwaben-S-Bahn heißen. Ein Antrag von Rivoir, der mit der Frage „Wann kommt die Regio-S-Bahn Donau-Iller?“ überschrieben ist, wird derzeit im Verkehrsausschuss behandelt. Für das neue S-Bahn-Projekt schlägt Rivoir nun eine Namensänderung vor.

Der etwas spröde und bürokratisch klingende Name „Regio-S-Bahn Donau-Iller“ sollte zukünftig „Schwaben-S-Bahn“ lauten, entsprechend dem „Schwabenbund“, einem lockeren Verbund verschiedener Gebietskörperschaften. „Schwaben-S-Bahn ist ein identitätsstiftender Name, in dem sich auch Bürgerinnen und Bürger an Brenz und Fils wiederfinden“, meint Rivoir.

Zudem gratuliert Rivoir zum fünfjährigen Jubiläum des erfolgreichen Nahverkehrsprojektes nach Weißenhorn: „Die reaktivierte und neu sanierte Bahnstrecke nach Weißenhorn ist ein tolles Erfolgsmodell für den Ausbau des regionalen Nahverkehrs“, so Rivoir. Dieser Erfolg zeige erneut, dass weitere Verbesserungen im Schienennahverkehr dringend erforderlich sind, die Umsetzung des länderübergreifenden Regio-S-Bahn-Projektes müsse forciert werden. Derzeit sitze jedoch die grün-schwarze Landesregierung im Bremserhäuschen, kritisiert der SPD-Politiker. Das große Ziel – ein durchgehendes, halbstündiges Angebot auf allen Schienenstrecken der Region – scheint noch in weiter Ferne. (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ABR_5649.tif
Ulm

Theater Ulm feiert mit dem neuen Spielplan sein Zuhause

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen