1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ober- und Unterreichenbacher Frauen räumen ab

Rothtalgau

12.03.2019

Ober- und Unterreichenbacher Frauen räumen ab

Strahlende Gewinnerinnen des Gaudamenschießens im Rothtal-Schützengau: Unser Foto zeigt (von links) Melanie Kast, Theresa Pechmann, Julia Merk, Johanna Kast, Sigrid Baur, Daniela Markthaler, Pia Wenzel, Maria Wegele und die Gaudamenleiterin Jasmin Baur.
Bild: Armin Schmid

Beim Gaudamenschießen in Bubenhausen werden sportliche Erfolge ausgezeichnet

Beachtliche sportliche Erfolge standen beim Gaudamenschießen des Rothtal-Schützengaus in Bubenhausen im Blickfeld. Kräftig Preise und Siege abgeräumt haben in diesem Jahr die Schützendamen aus Ober-/Unterreichenbach. Bei den Luftpistolenschützinnen erkämpfte sich Carmen Thumulka von SV Ober-/Unterreichenbach mit einer starken Serie und 361 Ringen den ersten Platz.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das beste Ergebnis bei 40 Schuss mit dem Luftgewehr waren 386 Ringe. Erreicht haben dies Martina Pöhlmann (SV Obenhausen) und Melanie Kast (Ober-/Unterreichenbach), die sich den ersten Platz teilten. Bei den Auflageschützinnen führte Monika Dangel (Schützengesellschaft Weißenhorn) das Klassement an. Dies berichtete die Gaudamenleiterin Jasmin Baur im voll besetzten Saal des Schützenheims. Baur dankte der Bubenhauser Schützenfamilie für die Ausrichtung des Gaudamenwettbewerbs.

Weißenhorns Zweiter Bürgermeister Ernst Peter Keller freute sich über die vielen jungen Gesichter im Saal. Gauvorstandsmitglied Harald Jehle lenkte den Blick auf die Neuwahlen des Schützenmeisteramts im nächsten Jahr und appellierte an die Schützendamen, Verantwortung im Gauvorstand zu übernehmen.

Ober- und Unterreichenbacher Frauen räumen ab

Den Meisterpokal gewann das Team des SV Ober-/Unterreichenbach mit Melanie Kast, Julia Merk und Johanna Kast. 292 Ringe reichten zum Sieg vor dem Damenteam aus Obenhausen und den Sportschützinnen des SV Attenhofen. Den Ehrenzinnbecher des Rothtalgaus gewann Theresa Pechmann vom SV Roggenburg.

Den Blattl-Pokal hätten auch die Schützinnen des SV Ober-/Unterreichenbach gewonnen. Da ein Team dem Reglement entsprechend jedoch keine zwei Pokale mit nach Hause nehmen darf, rückte die Mannschaft des Hubertus Bubenhausen an die erste Stelle. Pia Wenzel, Daniela Markthaler und Sigrid Baur sicherten sich den Pokalgewinn. Dahinter folgte die Mannschaft des SV Hubertus Schießen vor dem drittplatzierten Team aus Biberach. (sar)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren