Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Online-Kulturtipps gegen die Kunstflaute in Corona-Zeiten

Neu-Ulm

27.04.2020

Online-Kulturtipps gegen die Kunstflaute in Corona-Zeiten

Eigentlich bleiben derzeit alle Vorhänge geschlossen auf den Bühnen der Region - aber im Internet findet die Kulturszene etwas Zuflucht und kreativen Spielraum.
Bild: Ulrich Wagner

Plus Theater sind geschlossen, Konzerte gestrichen, der Festival-Sommer ist in Gefahr. Doch im Internet regt sich etwas in der Kulturszene der Region.

Das Coronavirus hat die Kulturszene brach gelegt, nichts geht mehr - könnte man denken. Aber im Internet versuchen Künstler, Kunstvermittler und Kulturinstitutionen aus der Region weiter kreativ zu bleiben und den Kontakt zum Publikum zu bewahren. Hier sammeln wir bemerkenswerte Aktionen, die sich im Internet, auf Youtube, Facebook, Twitter und sonstigen Seiten abspielen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

  • Theater Neu-Ulm Claudia Riese und Heinz Koch vom Theater Neu-Ulm schreiben auf ihrer Homepage einen kleinen Dichterwettstreit aus und jeder darf sich beteiligen. Fünf kurze Zitate stehen zur Auswahl, von Goethe bis Richard David Precht. Wer gewinnen will, muss drei der markanten Sätze zu Kurzgeschichten weiterspinnen. Bis zum 6. April nimmt das Theater Texte entgegen. Die Bedingung: Die Teilnehmer "müssen allerdings bei ihrer Raub-Dichtkunst den Sprachstil der ’Beklauten’ nachahmen." Die Geschichten werden auf der Facebook-Seite des Theaters veröffentlicht, die Zahl der Likes entscheidet am Ende darüber, wer den Wettbewerb gewinnt. Weitere Infos unter www.theater-neu-ulm.de.
  • Stadtbücherei Ulm Die Bücherei nach Lesestoff für die Krise durchstöbern? Sogar gratis etwas ausleihen? Das ist nun möglich. Die Stadtbibliothek Ulm bietet für begrenzte Zeit eine kostenlose Mitgliedschaft an. So kann man sich mit digitalen Medien von E-Books bis Hörbüchern, auch über die "Onleihe", versorgen. Der Bibliotheksausweis, den man online beantragen kann, ist gültig bis Sonntag, 19. April, nach dem Aktionszeitraum kann man frei entscheiden, ob man den Bibliotheksausweis in der Zentralbibliothek abholen und für das ganze Jahr aktivieren möchte. Ansonsten endet die Mitgliedschaft direkt, eine Kündigung ist nicht nötig. Alle Infos unter stadtbibliothek.ulm.de.
Aus insgesamt 20000 Büchern und Heften sowie 4000 CDs und DVDs haben die Nutzer die Auswahl.
Bild: Andreas Brücken
  • Theater Ulm Das Theater Ulm plant derzeit noch keine Streaming-Angebote oder große Video-Übertragungen über das Internet. Aber die Nachricht, dass sich etwas regt im Netz, verkündet das Theater auf Twitter: "Könnt Ihr nicht zu uns kommen, kommen wir eben zu Euch." Im Internet sollen ab sofort regelmäßig Beiträge des Ensembles erscheinen, von Instagram-Geschichten, musikalischen und tänzerischen Beiträgen bis hin zu kleinen Lesungen. Die Reihe beginnt mit einem Youtube-Video: Der Schauspieler Markus Hottgenroth, verkleidet in seiner Glanzrolle als Drag-Queen Albin aus der Musical-Komödie "Cage aux folles", wäscht sich am Waschbecken gründlich die Hände - dann lackiert er seine Fingernägel knallrot. "Wir sind noch da", lautet die Botschaft. Auch die Schauspielerinnen Marie Luisa Kerkhoff und Nicola Schubert haben sich inzwischen auf Instagram zu Wort gemeldet, Chefdramaturg Christian Katzschmann und der Posaunist Tobias Rägle haben Youtube-Videos beigesteuert. Hier geht es zu den Kanälen: twitter.com/TheaterUlm, youtube.com/user/TheaterUlm
    und www.instagram.com/theaterulm.
Theater Ulm im Home-Office — Tobias Rägle in "Die 3. Posaune"


  • Online-Galerie Thomas Becker Die allermeisten Galerien, Kunsthallen und Ausstellungsräume haben geschlossen. Doch in Thomas Beckers "Kunstraum Ulm" stehen 24 Stunden lang alle Türen offen. Der Ulmer Maler und Fotodesigner hat eine digitale Galerie seiner Werke entworfen, ganz einfach abrufbar, im Internet. Das besondere dabei: Er stellt seine Kunst in virtuelle Räume, Skulpturen in Museen, Performances in weitläufige Hallen. Einige Orte dürften den Menschen aus der Region beim Streifzug durch den Kunstraum bekannt vorkommen. Den Eintritt finden Sie hier: www.th-beckerweb.de.
  • Kathi Wolfs Comedy im Netz Kathi Wolf ist auf der Bühne zuhause, als Komikerin ist die Weißenhornerin in der Region bekannt - und seit dem Film "Landrauschen" über die Grenzen hinaus. In ihrer Dreh- und Bühnenpause ist sie gerade auf ihrem Youtube-Kanal aktiv und postet immer wieder Sketche aus dem Home-Office. Hier geht es zu Kathi Wolfs Videos: youtube.com/user/77kathi777.
Comedy mit Kathi Wolf: "10 Typen von #stayathome"
  • Literaturbuchhandlung Aegis Um die Versorgung mit neuen Büchern zu sichern, bietet die Ulmer Buchhandlung Aegis einen Bestell- und Lieferservice an. Die Buchhandlung hat vor ihrem Laden in der Innenstadt dafür eine Bücher-Abholstation eingerichtet und ist weiter via Mail info@aegis-literatur.de und via Telefon 0731/64051 erreichbar. Auf seiner Facebook veröffentlicht das Aegis-Team zudem regelmäßig Videos mit Literaturempfehlungen für die Zeit der Krise, unter www.facebook.com/aegisbuchhandlung.

  • "Suchtpotenzial" gibt ein Geisterkonzert Das Ulmer Musik- und Comedy-Duo Suchtpotenzial hat in der leeren Werkhalle des Roxy ein Geisterkonzert gegeben. Drei Stunden Lieder und Songs, die sich Fans zuvor auf Facebook gewünscht hatten.
"Suchtpotenzial" gibt ein Wunschkonzert im Roxy
  • Lieferservice der Jugendbücherei Nersingen Auch in Nersingen gibt es für junge Vielleser gute Nachrichten: Viele Freiwillige engagieren sich bei der Nachbarschaftshilfe – und sorgen dafür, dass in der Jugendbücherei Nersingen ab sofort wieder Medien ausgeliehen werden können. Wer Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, Spiele oder DVDs leihen möchte, kann per Mail an jugendbuecherei@nersingen.de oder Telefon/Anrufbeantworter unter 07398/81470 bestellen. Mitgeteilt werden soll der Name und die Nummer des Leserausweises. Wer noch keinen Leseausweis hat, gibt bei der ersten Bestellung Namen, Anschrift, Telefonnummer und eventuell seine E-Mail-Adresse an. Ansonsten gelten die üblichen Regeln und Verleihzeiten. Die bestellten Medien werden im Normalfall am nächsten Tag an die Haustür geliefert und von dort auch wieder abgeholt.

Haben Sie auch einen Online-Tipp von Künstlern, Musikern, Schauspielern, Theatern, Bühnen und Galerien aus der Region? Schreiben Sie uns Ihre Kultur-Empfehlungen aus dem Netz per E-Mail an redaktion@nuz.de, Stichwort: Kulturtipp.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren