1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Patrick Huckle vor dem Absprung

30.04.2009

Patrick Huckle vor dem Absprung

Ulm (pim) - Drei Nachrichten gab es für Markus Lösch vor dem Gastspiel des SSV Ulm 1846 Fußball bei Eintracht Bamberg (Fr. 19 Uhr). Über eine konnte sich der Spatzen-Manager uneingeschränkt freuen, eine hatte er so erwartet und eine ist definitiv ganz schlecht.

Die gute Nachricht: Nach der Lizenz für die dritte Liga haben die Ulmer auch die für die Regionalliga bekommen, in der sie ziemlich sicher auch in der nächsten Saison spielen werden. "Mit kleinen Auflagen wohl", wie Lösch berichtete: "Aber mit denen haben wir gerechnet." Ebenso wie mit der zweiwöchigen Sperre für Patrick Leschinski nach dessen Platzverweis beim Spiel in Aschaffenburg am vergangenen Samstag. "Das ist die Mindeststrafe. Die werden wir akzeptieren und keinen Einspruch einlegen", kommentierte Lösch die Entscheidung des Sportgerichts.

Eine bittere Pille war dagegen die Erkenntnis, dass der Verein sich wohl demnächst einen neuen Spieler für die linke Abwehrseite wird suchen müssen. Patrick Huckle hat nämlich gestern das Ulmer Angebot abgelehnt. "Es war unser endgültiges Angebot und wir gehen davon aus, dass er uns verlässt", sagte der Manager und gestand: "Er hat in den vergangenen Jahren immer seine Leistung gebracht und natürlich ist das sportlich ein herber Verlust."

Im Gegensatz zu Lösch allerdings hat Trainer Markus Gisdol die Hoffnung auf seinen Abwehrrecken noch nicht ganz aufgegeben. Nicht mit Blick auf die nächste Spielzeit und erst recht nicht für die Partie in Franken am Freitag. Huckle hat am Mittwoch ebenso wie Davor Kraljevic wieder trainiert, und wenn beide ganz gesund sind, dann haben sie ihren Platz in der Viererkette sicher. Auch Andreas Ludwig ist nach seiner fiebrigen Angina auf dem Weg der Besserung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gegen Bamberg geht Gisdol von einem sehr offensiv eingestellten Gegner aus. Dafür spricht auch die Statistik: Die Eintracht hat mit 45 fast ebenso viele Tore wie Ulm geschossen, aber mit 50 mehr als doppelt so viele kassiert.

Die Mitgliedsausweise für den SSV Ulm 1846 Fußball können kommende Woche auf der Geschäftsstelle oder am nächsten Freitag beim Heimspiel gegen den TSV 1860 München II abgeholt werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Landrauschen-10(1)(1).tif
Bubenhausen

„Landrauschen“ gibt es jetzt auf DVD

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden