Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Person geht über Gleise: Hauptbahnhof in Ulm komplett gesperrt

Ulm

08.03.2021

Person geht über Gleise: Hauptbahnhof in Ulm komplett gesperrt

Personen im Gleisbereich: Der Ulmer Hauptbahnhof war zeitweise komplett gesperrt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Wegen eines Polizeieinsatzes werden am Montagnachmittag alle Züge am Hauptbahnhof Ulm angehalten. Es geht zwar bald weiter, aber die Folgen sind massiv.

Knapp 20 Minuten lang ist der Ulmer Hauptbahnhof am Montagnachmittag komplett gesperrt gewesen. Die Deutsche Bahn hatte auf polizeiliche Ermittlungen verwiesen.

Hauptbahnhof Ulm: Erhebliche Verzögerungen und kurzfristige Teilausfälle

Ein Sprecher der Bundespolizei sagte unserer Redaktion, eine Person habe sich im Gleisvorfeld aufgehalten und sei dort über mehrere Gleise gegangen. Daher seien die Züge aus Sicherheitsgründen zurückgehalten worden. Bereits nach kurzer Zeit habe die Sperrung aber wieder aufgehoben werden können, weil sich die Person nicht mehr im Gleisbereich aufgehalten habe.

Der Einsatz dauerte demnach von kurz nach 15 Uhr bis etwa 15.20 Uhr. Nach Angaben der Deutschen Bahn sind aber erhebliche Verzögerungen von bis zu 50 Minuten die Folge. Es könne auch kurzfristig zu Teilausfällen kommen. (mase)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren