1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Polizei klärt Rinderdiebstahl von Roggenburg auf

Roggenburg-Meßhofen

20.03.2017

Polizei klärt Rinderdiebstahl von Roggenburg auf

Vor einigen Wochen wurde ein Dutzend Kühe "gestohlen". Nun wird gegen den Landwirt ermittelt. Er soll die Tiere vor ihrem Arzt versteckt haben. Die Kühe werden noch vermisst.
Bild: Matthias Balk/dpa (Symbolbild)

Ein Landwirt habe zwölf seiner eigenen Kühe weggeschafft, um sie vor dem Tierarzt zu verstecken. Danach erstattete er Anzeige wegen Diebstahls. Die Polizei klärte den Fall auf.

Nachdem Mitte Januar Anzeige für das Fehlen von zwölf Kühen in Roggenburg erstattet wurde, liegt nun das Verdachtsmoment auf dem Anzeigenden selbst. Der Landwirt habe, laut polizeilichen Angaben, den Diebstahl nur vorgetäuscht, um seine Kühe einer tierärztlichen Kontrolle zu entziehen. Der Grund für diese Kontrolle waren Unzulänglichkeiten in der Tierhaltung. Nach ausführlichen Ermittlungen klärten die Beamten den Fall auf.

Nach dem Erstatten der Anzeige wurden keine relevanten Spuren am Tatort gefunden, so die Polizei. Unklar war auch, wie die Tiere weggeschafft werden konnten. Die Polizeiinspektion Weißenhorn ermittelt weiter wegen dem momentanen Verbleib der Kühe und gegen den Landwirt selbst. Ihm wird das Vortäuschen einer Straftat angelastet. Die Tiere konnten noch nicht gefunden werden. AZ

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2086874828.tif
Kreis Neu-Ulm

Ein Kuhdiebstahl, der keiner war

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket