Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Polizei stellt 250 Gramm Heroin sicher

Neu-Ulm/Senden/Ulm

09.03.2020

Polizei stellt 250 Gramm Heroin sicher

Die Polizei stellte Drogen, Waffen und Geld sicher.
Bild: Kripo Neu-Ulm

Mehrere Wochen wurde ermittelt, am Donnerstag wurden nun drei Männer wegen des Verdachts auf Drogenhandels festgenommen. In ihren Wohnungen wurde viel beschlagnahmt.

Mehrere Wochen hat die Staatsanwaltschaft Memmingen und die Kriminalpolizei Neu-Ulm wegen illegalen Drogenhandels ermittelt, am späten Donnerstagnachmittag sind nun drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Dies teilte die Polizei am Montag mit.

Neben einem 37-jährigen Mann aus Neu-Ulm wurden zwei weitere Männer im Alter von 31 und 29 Jahren auf einem Parkplatz im Stadtgebiet Ulm vorläufig festgenommen. Bei den Personen und in deren Wohnungen in Neu-Ulm, Senden und Ulm fanden die Polizisten „Betäubungsmittel verschiedener Art“: Neben über 250 Gramm Heroin lagerten dort knapp 15 Gramm Marihuana und über fünf Gramm Kokain. Zudem stellten die Beamten mehrere tausend Euro Bargeld, ein Auto, mehrere Handys, eine Schreckschusswaffe sowie Hieb- und Stoßwaffen sicher. Zwei der drei Männer hatten zudem bei ihrer vorläufigen Festnahme Hieb- und Stoßwaffen dabei. Noch am Donnerstagabend wurde einer der Beschuldigten vernommen.

Alle drei Tatverdächtigen sitzen in U-Haft

Durch die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde Haftbefehl gegen die drei Männer beantragt. Sie wurden am vergangenen Freitag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Diese erließ Untersuchungshaftbefehle, die Beschuldigten wurden in Justizvollzugsanstalten überstellt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben Einsatzkräften der Kriminalpolizei Neu-Ulm waren auch das Rauschgifteinsatzkommando des Bayerischen Landeskriminalamtes und Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Ulm im Einsatz. (az)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren