Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Posaunen-Konzert am Silvestertag vor der Kirche

Pfuhl

30.12.2017

Posaunen-Konzert am Silvestertag vor der Kirche

Die Bläser des Posaunenchors neben dem Christbaum.

Mit dem Silvesterblasen wird in Pfuhl das alte Jahr verabschiedet. Das Konzert findet in diesem Jahr an einem anderen Platz statt - und kehrt näher an seinen Ursprungsort zurück.

In diesem Jahr findet das traditionelle Silvesterblasen des evangelischen Posaunenchors Pfuhl nicht neben dem Christbaum in der Hauptstraße statt. Vielmehr wird das alte Jahr gegenüber der St. Ulrichs Kirche verabschiedet. Anschließend findet in dem Gotteshaus ein ökumenischer Gottesdienst statt.

In den vergangenen Jahrzehnten sperrte die Feuerwehr wegen des Silvesterblasens die Hauptstraße. Je nach Witterung kamen etliche Hundert Zuhörer oder keine Hundert, wie 2016. Damals hieß es, für die wenigen Leute sei der Aufwand zu groß gewesen. Deswegen wird das Silvesterblasen in die Kirchstraße verlegt. Dies bestätigten der Dirigent und Leiter des Posaunenchors, Stefan Mack und die städtische Pressestelle. Dort ist keine Absperrung notwendig – die Zuhörer stehen auf den Kirchentreppen oder dem Gehweg, der Posaunenchor postiert sich gegenüber vor dem Kindergarten.

Eine Tradition rückt näher an ihren Ursprungsort

Mit der Verlegung des Silvesterblasens rückt die Tradition näher an den Ursprungsort des Posaunenchors. Den Geschichtsbüchern zufolge hat Johannes Frank im Mai 1919 den Turm der Kirche bestiegen, um von dort aus erstmals für die Pfuhler Choräle zu blasen. Nach und nach gesellten sich sieben Mitglieder dazu, schließlich wurde der Posaunenchor gegründet. Bald erreichten die Bläser ein beachtliches musikalisches Niveau, heißt es in der Chronik. Die Schrift berichtet auch, dass bei unentschuldigtem Fernbleiben von der Probe 20 Pfennige in die Chorkasse gezahlt werden mussten. Das entsprach damals dem Preis eines drei Pfund schweren Brotes – ein hoher Preis also.

Heute ist der Posaunenchor mit seinen rund 30 Mitgliedern nicht mehr aus dem kulturellen Leben Pfuhls wegzudenken. Dazu gehört auch das Silvesterblasen, das seit 30 Jahren Tradition hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren