Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Randalierer tritt um sich und versucht, Polizisten zu beißen

Neu-Ulm

14.01.2019

Randalierer tritt um sich und versucht, Polizisten zu beißen

Ein Randalierer soll in Neu-Ulm Polizisten tätlich angegriffen haben.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Ein betrunkener Randalierer sollte in Neu-Ulm in Gewahrsam genommen werden. Er wehrte sich heftig dagegen und griff die Polizisten tätlich an.

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Neu-Ulm riefen am Sonntag gegen 15.30 Uhr die Polizei und meldeten eine randalierende Person. Die Beamten trafen einen 39-Jährigen in seiner Wohnung an. Der Mann hatte seine Wohnungstür sowie eine Zimmertür mutwillig demoliert. Da sich der stark alkoholisierte Randalierer auch durch die Polizeibeamten nicht beruhigen ließ, sollte er gefesselt werden und in Gewahrsam genommen werden. Dagegen leistete er Widerstand. Er sperrte sich gegen die Verbringung und versuchte, nach den Beamten zu treten und diese zu beißen. Verletzt wurde dabei niemand.

Während des Einsatzes soll der Mann die Polizisten beleidigt haben. Warum er so außer sich war, konnte die Polizei bislang nicht in Erfahrung bringen. D ie Polizeiinspektion Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen. (az)

Solche Fälle beschäftigen die Polizei immer wieder. Manchmal muss sogar das SEK anrücken, wie in diesem Fall: Betrunkener randaliert mit Axt in Mehrfamilienhaus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren