1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rathauschef geht über Bord

Fasching III

01.03.2019

Rathauschef geht über Bord

Gefangen im Showprogramm der Büttelzunft: Bürgermeister Erich Winkler musste seinen Rathausschlüssel abgeben.
Bild: Andreas Brücken

Nersinger Büttelzunft entmachtet ihn mit Showprogramm

Wer sich mit den Mitgliedern der Nersinger Büttelzunft einlässt, muss sich auf so manchen Schabernack gefasst machen. Die Narrenzunft ist derzeit mit ihrem Karnevals Showprogramm „Love Boat“ unterwegs. Auch Bürgermeister Erich Winkler wollte auf dem närrischen Schiff anheuern – verkleidet als Kapitän Florian Silbereisen. Doch anstatt auf der Kommandobrücke das Ruder zu übernehmen, degradierte ihn der Narrenpräsident Peter Schall zum Matrosen und drückte dem Rathauschef einen Besen in die Hand, um das Deck zu schrubben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Rund 200 Gäste wurden in der Gemeindehalle Zeugen, wie Winkler aufregende Abenteuer und heiße Rhythmen erleben musste. Doch selbst die Böllerschützen aus Straß und die Tanztruppe um Gabi Blum konnten Winkler nicht helfen. Es kam schließlich, wie es kommen musste: Im wilden Treiben der Narren ging der Bürgermeister über Bord und musste zu seiner eigenen Rettung den Rathausschlüssel an die närrische Mannschaft der Büttelzunft abgeben.

Das bunte Volk von Gardetänzerinnen, Elferrat und Offiziere, Auwaldgruppe, Schalmeien, Show- und Volkstanzgruppe, samt ihren Tollitäten Prinzessin Jessica und Prinz Julian, übernahm sogleich die Hoheit über die Gemeinde mit ausgelassenem Tanz und lauter Musik – wenn auch nur bis zum bevorstehenden Aschermittwoch. (anbr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren