Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rathauskonzert unter besten Bedingungen

18.06.2009

Rathauskonzert unter besten Bedingungen

Weißenhorn l rful Einen gelungeneren Auftakt der Rathauskonzerte 2009 konnten sich die Verantwortlichen kaum wünschen: ein lauer Sommerabend, "gefühlte" 500 Gäste und mit der Jugendkapelle Attenhofen 34 junge Musiker auf der Bühne, die im Verlauf des Freiluftkonzertes allesamt ihr bestes gaben.

"Als voriges Jahr die Musikvereine anfragten ob wir es mal versuchen sollten mit Veranstaltungen dieser Art war die Skepsis groß und rund 20 Stühle wurden zur Premiere aufgestellt. Heute abend stehen zwanzig mal so viele Sitzgelegenheiten bereit, und die reichen nicht mal für alle Besucher", freute sich Weißenhorns Bürgermeister Dr. Wolfgang Fendt über das große Interesse beim Auftaktkonzert.

Unter der Leitung von Dirigent Manfred Pecher (er hat die 2004 gegründete Jugendkapelle seit vier Jahren unter seinen Fittichen) legten die Nachwuchsmusiker mit dem "Military Escort" gleich beschwing los. "Wir haben bewusst auf Polka und Märsche verzichten, es kommen ja noch vier Kapellen nach uns. Die jungen Musiker haben sich für die modernen Stücke entschieden", so Dirigent Pecher. In den folgenden Titeln mischten sich Filmmelodien (Winnetou und Old Shatterhand) ebenso wie "Rock my soul" und "Final countdown". Den Applaus der Zuschauer hatte sich die Jugendkapelle Attenhofen redlich verdient, die Zugabe "Summernight Rock" war das Sahnehäubchen auf dem Weißenhorner Rathauskonzert, dem noch vier weitere Veranstaltungen folgen werden.

Die Jugendkpaelle Attenhofen spielt auch beim TSV-Sommerfest (21. Juni), beim Dorffest Kadeltshofen (28. Juni) und beim Waldfest Bubenhausen (19. Juli).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren