Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Roggenburg: Überzogene Kritik am Open-Air-Kino

Überzogene Kritik am Open-Air-Kino

Kommentar Von Jens Noll
07.08.2018

Den Veranstaltern des Open-Air-Kinos im Roggenburger Prälatenhof kann man nicht vorwerfen, Fehler gemacht zu haben.

Bei allem Verständnis für den Ärger, den viele enttäuschte Besucher am Samstagabend verspürten, nachdem sie an der Kasse des Freiluft-Kinos abgewiesen worden waren: Dem Jugendforum Roggenburg ist kein Vorwurf zu machen. Mit einem solchen Besucherandrang bei der Aufführung von „Landrauschen“ im Prälatenhof hatte niemand gerechnet. Klar, die Wetteraussichten waren gut, das Interesse an dem hauptsächlich im nahegelegenen Bubenhausen und in der Umgebung gedrehten Streifen dürfte auch in Roggenburg groß sein. Dennoch gibt es bei einer weit im Voraus geplanten Open-Air-Veranstaltung so viele Unwägbarkeiten, die einen ehrenamtlich tätigen Veranstalter dazu bewegen, vorsichtiger zu planen. Zumal das Wetter in der Vergangenheit schon einige Filmvorführungen im Freien vermasselt hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.