1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Roggenburg trauert um Ehrenbürger

06.11.2017

Roggenburg trauert um Ehrenbürger

Andreas Schmid †

Andreas Schmid starb mit 93 Jahren

Die Klostergemeinde hat einen Mann verloren, der sie viele Jahrzehnte lang mit geprägt hat: Im Alter von 93 Jahren ist der langjährige Kommunalpolitiker Andreas Schmid gestorben. Schmid engagierte sich 34 Jahre lang im Gemeinderat und als Zweiter Bürgermeister, ab 1956 zunächst in seinem Heimatdorf Biberach, von 1972 bis 1990 in der neu geschaffenen Gemeinde Roggenburg. 30 Jahre, von 1956 bis 1984, gehörte er zudem dem Kreistag des Landkreises Neu-Ulm an. 1984 erhielt er die Bundesverdienstmedaille, 1989 die kommunale Verdienstmedaille. 2014, im Jahr seines 90. Geburtstags, wurde er vom jetzigen Roggenburger Bürgermeister Mathias Stölzle zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt.

Für Stölzle war Schmid „ein Ausnahmemensch“, der seine Lebenszeit intensiv genutzt und Großes für die Gemeinde geleistet habe: vor allem zum Zusammenwachsen der Ortsteile, aber auch für den Aufbau einer funktionierenden Verwaltung und der Abwasserbeseitigung. Schmid war auch sonst vielfach aktiv, in Vereinen, als Feldgeschworener, als Verantwortlicher für den Biberacher Gemeindewald. Schmid habe das Vertrauen vieler genossen, so Bürgermeister Stölzle, „er war intelligent, aber immer auch bescheiden und demütig“. Besonders groß seien dessen Verdienste für die Heimatforschung: In seinem Buch „Biberach und Asch – Geschichte und Geschichten“ steckten Jahrzehnte Kleinarbeit.

Trotz dieses vielfältigen Engagements war Schmid bis zu seinem Ruhestand als Landwirt tätig, zog mit seiner Frau Maria acht Kinder groß, von denen zwei aber schon vor dem Vater starben. Eine große Familie, auch Enkel und Urenkel, trauern nun um ihn. Und die Gemeinde Roggenburg ist um eine wichtige Persönlichkeit ärmer. Schmid, so berichtet der Bürgermeister, habe sich als früher Kriegsteilnehmer und -gefangener immer für Frieden und Annäherung eingesetzt. Bis kurz vor seinem Tod habe er die Menschen aufgefordert, für Gerechtigkeit zu kämpfen. Stölzle: „Er hat uns ein Vermächtnis hinterlassen.“

Der Trauergottesdienst für Andreas Schmid mit anschließender Beerdigung findet heute, Montag, um 14 Uhr in der Pfarrkirche von Biberach statt. (mgo)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kinderbuchausst.%2018.tif
Roggenburg

Lesespaß für große und kleine Kinder

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen