1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rosige Aussichten für die Absolventen

Ausbildung

17.02.2014

Rosige Aussichten für die Absolventen

(Von links): Landrat Erich Josef Geßner ehrte Gerardo Zambrano, Anna Zedelmayer, Olena Rau, Michaela Rapp, Marcel Susami, Sabrina Kolb, Joachim Feißt und Sina Erz. Nicht im Bild: Sebastian Kneitinger.
Bild: Andreas Brücken

105 junge Leute an der staatlichen Berufsschule Neu-Ulm offiziell verabschiedet

Neu-Ulm Die deutsche Wirtschaft kann sich über 105 neue und gut ausgebildete Arbeitskräfte freuen. Diese wurden kürzlich nach zweieinhalb oder auch dreieinhalb Jahren Ausbildungszeit in den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern in kaufmännischen und technischen Berufszweigen feierlich verabschiedet. Die Feier begann mit einer Rede von Schulleiter Josef Petz, der den Schülern noch einmal mit auf den Weg gab, dass sie auf dem Arbeitsmarkt heute bessere Chancen denn je hätten. Landrat Erich Josef Geßner lobte das duale Ausbildungssystem, sagte jedoch auch: „Etwa zwei Drittel aller Jugendlichen machen eine Ausbildung, dies sind aber viel zu wenige, um den Bedarf an Facharbeitern zu decken.“

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dass die Absolventen auch nach ihrer Schulzeit noch sehr viel lernen müssen, machte Schülersprecher James Höhne mit einem Satz von Christina von Schweden klar: „In der Schule des Lebens bleibt ihr stets ein Schüler.“ Gezeigt wurde zudem ein Film, welcher das Schulleben etwas beleuchtete, so wurden verschiedene Schüler kurz vorgestellt, Klassenfahrten, zum Beispiel nach London und Hamburg, gezeigt und Projekte der Schule zusammen mit verschiedenen Firmen präsentiert.

Urkunden und Preis für die besten Schüler

Die besten neun Schüler, alle mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bis 1,2 und einem durchweg guten Verhalten, bekamen eine Urkunde. Gerardo Zambrano, ausgebildeter Automobilkaufmann als bester Schüler zusätzlich noch den schwäbischen Regierungspreis. (par)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren