Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. „S’Brett im Schtoi“ steht still - und hilft Künstlern

Pfaffenhofen

29.04.2020

„S’Brett im Schtoi“ steht still - und hilft Künstlern

„S’Brett im Schtoi“ bittet Freunde der Bühne, auf die Rückerstattung von bereits verkauften Tickets zu verzichten. Das Geld kommt somit den Künstlern zugute, die derzeit mit vielen Absagen zu kämpfen haben.
Bild: Ralph Manhalter

Plus Die Kulturinitiative aus Pfaffenhofen unterstützt in der Virus-Pause Künstler, die von Absagen betroffen sind. Und wie geht es für den Verein weiter?

Eine generelle Absage für das gesamte Programm dieser Spielzeit findet sich nicht auf der Homepage der Pfaffenhofener Kulturinitiative „S´Brett im Schtoi“. „Wir sagen momentan noch jede Veranstaltung einzeln ab, aber wir sind natürlich auch im Corona-Stillstand“, erklärt Norbert Riggenmann, Urgestein der Kulturinitiative. Hatte er zunächst noch auf ein rasches Abflauen der Epidemie gehofft, so fragt sich Riggenmann inzwischen, ob die Spielzeit 2020/21 klappen kann – und hofft auf jeden Fall auf das Jahr 2021. „Ich bin Realist“, sagt er. Für die Veranstaltungen bis zur Sommerpause sieht er kaum eine Chance. Das Programm für 2020/21 steht aber schon – und die Kulturinitiative, die als Verein selbst keine wirklichen Einbußen hat, unterstützt mit einer Idee die Künstler, die verpflichtet waren, nun aber nicht auftreten können.

"S'Brett im Schtoi" ist von der Virus-Krise betroffen

Für einen Tangoabend mit „Orchestro Mondo“ und für einen literarischen Abend, in dem Engel Aloysius aus Ludwig Thomas „Münchner im Himmel“ auf Kurt Tucholsky treffen sollte, sind Ersatztermine in der kommenden Spielzeit gefunden. Andere Veranstaltungen sind nicht verschiebbar – wie ein Abend mit Marlies Blume, der vor wenigen Tagen stattgefunden hätte. Noch können die gekauften Karten für diese abgesagte Veranstaltung zurückgegeben werden, die Kulturinitiative unter Vorsitz von Gisbert Eppelt rief aber dazu auf, den Kaufpreis dieser Tickets zu spenden. Dem „Brett im Schtoi“ erspart das die Arbeit der Rücküberweisungen – und man wird das gespendete Geld in voller Höhe an die Künstler (in diesem Fall an Heike Sauer, die als Marlies Blume auftritt) weitergeben. „Wir wollen an die Künstler denken, die nun wirklich gar nichts verdienen in dieser Zeit“, erklärt Norbert Riggenmann. Wie es mit der Gastronomie, in deren Rahmen die Veranstaltungen vom „Brett im Schtoi“ stattfinden, weitergeht, wagt Riggenmann nicht zu sagen. „Die stehen ja auch im Regen.“

Das Programm 2020/21 vom "Brett im Schtoi" steht fest

Das Programm für 2020/21 wäre fertig, doch hält Riggenmann die Termine lieber noch zurück. Zu groß sieht er das Risiko, dass es zumindest im Herbst zu Absagen und Verschiebungen kommen könnte. Aber vorab verrät er: Die Vokalband „Delta Q“ aus Berlin steht auf diesem Programm, Ramon Bessel vom Münchner Sommertheater, der österreichische Kabarettist Stefan Waghubinger und das Comedy-Duo Uli Boettcher und Bernd Kohlhepp. Dazu plant das „Brett im Schtoi“ zwei besondere Abende – einen Valentins-Abend mit Liebeslyrik und Candle-Light-Dinner „für alle Neuverliebten und schon immer Verliebten“, wie Riggenmann sagt. Außerdem soll es im April 2021 einen Abend geben, bei dem es um die Historie des Bieres und auch um den Rausch als Folge zu hohen Alkohol-Genusses geht.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren