Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. SPD-Parteivorsitz: SPD-Kandidat Brunner rechnet mit weiteren Rückzügen

SPD-Parteivorsitz
06.09.2019

SPD-Kandidat Brunner rechnet mit weiteren Rückzügen

SPD-Kandidat Karl-Heinz Brunner (mit Mikrofon) bei der Bewerberdebatte: "Wir wollen ja am Ende eine gute, eine klare und deutliche Mehrheit für diejenigen, die Parteivorsitzende werden sollen."
Foto: Oliver Ditze, dpa

Exklusiv Der Auftakt Parteichef-Kür wird in der Partei als Erfolg gewertet. Trotzdem werden bei den folgenden 22 Veranstaltungen wohl weitere Kandidaten abspringen.

Nachdem Lars Klingbeil die Sache überschlafen hatte, war er immer noch überzeugt. "Das war ein guter Auftakt für unsere Tour gestern in Saarbrücken", erklärte der SPD-Generalsekretär am Donnerstag erfreut. Die Premiere der großen SPD-Kandidatenkür für die Wahl der neuen Partei-Doppelspitze lag da ein paar Stunden hinter ihm, in der Saarbrücker Kongresshalle hatten sich acht Kandidatenpaar sowie Einzelbewerber Karl-Heinz Brunner erstmals dem Publikum gestellt. Simone Lange und Alexander Ahrens zogen allerdings überraschend ihre Bewerbung zurück - und nach Brunners Einschätzung dürften ihnen noch weitere Kandidaten folgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.