Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Saft aus einer Wunderbar

23.02.2018

Saft aus einer Wunderbar

Die Achtklässler hinter ihrer selbst gebauten Bar.
Bild: Angela Häusler

Schüler entwerfen Unterrichtsprojekt

Die fruchtigen Cocktails heißen „Sonnenaufgang“, „KiBa“ oder „Wiss-Fire“. Die Achtklässler der städtischen Wirtschaftsschule bieten sie den Gästen beim Tag der offenen Tür an. Die „Wunderbar“, die sie eigens dafür aufgebaut haben, ist ein praktisches Unterrichtsprojekt.

Denn im Fach „Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle“ müssen die 24 Achtklässler ein Vorhaben umsetzen, das sie in Eigenregie planen und durchführen. Die Herausforderung, so Lehrerin Heike Ritter, liege bei solchen Projekten in der umfassenden Planung und Kontrolle: von der ersten Idee bis einkaufen. Und natürlich auch eine geeignete Bar, die sie schlussendlich aus leeren Getränkekisten zusammengebaut haben. Ein Getränkehändler hat diese als Sponsor zur Verfügung gestellt, schließlich mussten die Schüler mit einem begrenzten Budget auskommen: „Wir haben 260 Euro bekommen“, berichtete Schüler Berat Buturak, zusätzliche 100 Euro nahmen die Jugendlichen durch einen Plätzchenverkauf ein. Und der Elternbeirat schoss Geld vor, das die Schüler mit ihren Einnahmen zurückzahlen.

In Gruppen haben die Schüler an den Aufgabengebieten gearbeitet, etwa Einkauf und Dekoration, und natürlich Rezepte festgelegt. „Es war am Anfang schon ein bisschen kompliziert, bis wir wussten, wer was machen will und in welchem Tempo wir vorgehen“, erklärte Schülerin Jill Sailer. Da mussten sich alle gut verständigen.

Ob sich die Vorbereitungen und Pläne am Ende auszahlen, wird erst der Samstag zeigen: Dann nämlich erwartet die Schule bis zu 300 Besucher, die sich beim jährlichen Tag der offenen Tür über das Angebot der WiSS informieren. Neben der „Wunderbar“ sind da noch reichlich andere Attraktionen zu finden. Dazu gehören Fotobox und Kinderschminken, fair gehandelte Produkte, ein Hindernislauf mit Brille und die Besichtigung der Übungsfirma, in der die Schüler die Arbeitsabläufe in einem Wirtschaftsunternehmen kennenlernen. Auch das Bühnenprogramm ist vielseitig, unter anderem haben die Schüler Tanz- und Akrobatiknummern vorbereitet. Ein Element bildet an diesem Tag auch die Info-Veranstaltung für interessierte Eltern. (ahoi)

Der Tag der offenen Tür an der Wirtschaftsschule Senden dauert von 12 bis 15 Uhr. Um 13 Uhr findet eine Informationsveranstaltung zum Übertritt in die Klassen 6, 7 und 10z statt. Genauere Informationen über die WiSS finden sich unter www.wiss-senden.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren