Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. "Saturn"-Euphorie: Noch merkt die Innenstadt nichts

03.06.2009

"Saturn"-Euphorie: Noch merkt die Innenstadt nichts

Senden Die "Saturn"-Euphorie in Senden hält an. Seit der Elektroriese vergangene Woche eröffnet hat, sind laut Geschäftsführer Faruk Begovic schon knapp 50 000 Kunden durch den Laden marschiert und haben dem Konzern Traumumsätze beschert. Tendenz: Es soll so weiter gehen.

Begovic sieht sich mit seinem Markt indes nicht als Konkurrent, sondern als einer, der auch dem Wettbewerb direkt wie indirekt zu mehr Kundschaft verhilft. Stichwort: positives Miteinander. Vor diesem Hintergrund stellt sich somit die Frage: Kann der Sendener Einzelhandel wirklich von "Saturn" und Kollegen profitieren?

Kunden aus dem "Norden"

Immer wieder wurde und wird von sogenannten "Synergie-Effekten" gesprochen. Will heißen: Kommen viele Kunden in den Sendener Norden, werden sie zum Großteil auch die Innenstadt besuchen und den Einzelhandel dort befruchten. Und, stimmt's?

"Saturn"-Euphorie: Noch merkt die Innenstadt nichts

Joachim Reck, der Vorsitzende des Industrie-, Handels- und Gewerbeverbandes (IHGV), kann diesen Trend noch nicht ausmachen. "Viel zu früh, darüber zu reden", sagt der Juwelier auf NUZ-Anfrage. Gleichwohl setzt Reck auf die Zeit. "Großmärkte wie Saturn stärken auf alle Fälle den Standort Senden und Senden wird dadurch noch bekannter."

"Die Zeit wird es bringen"

Nach Meinung des Einzelhandelssprechers dürfte der "Hype" um "Saturn" die kleineren, umliegenden Geschäfte beim Iller-Center wohl schon beflügeln, doch ob der große Kundenstrom dann auch in die City kommt, bleibt für Reck fraglich. "Die Zeit wird es bringen."

XXL und Beratung

Klar scheint nur: Wer im Norden sein Geld ausgibt - egal für was - dem fehlt es möglicherweise für den Einkauf in der Innenstadt. Nach dem Motto: XXL kauft man draußen auf der grünen Wiese, für den beratungsintensiven Spezialwunsch bleibt der Einzelhändler zuständig.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren