Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Schicksalsstück: Sätze wie in Erz gegossen

Schicksalsstück
11.03.2013

Sätze wie in Erz gegossen

Johanna Paschinger als „AS“ in Michael Sommers „Antigone/Sophie“.
Foto: Mess

Michael Sommers „Antigone/Sophie“ im Spielort Gedenkstätte

Ulm Es ist davon auszugehen, dass Sophie Scholl nie in den Gewölben der Kommandantur des frühen Konzentrationslagers Oberer Kuhberg war. Als Spielort für die Uraufführung „Sophie/Antigone“ aber ist der historische Ort der heutigen Gedenkstätte in seiner Machtarchitektur sehr geeignet, und dass das Theater Ulm derzeit für einige Produktionen wie „Sophie/Antigone“ (oder im April „Bartsch, Kindermörder“) neue Wege geht und geeignete Orte in der Stadt bespielt, ist ein begrüßenswertes Experiment.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.