Newsticker

Bund und Länder wollen Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer beschränken
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schlägerei beim Public Viewing

09.07.2010

Schlägerei beim Public Viewing

Beim Public Viewing in Neu-Ulm hat ein 20-Jähriger einen Polizisten verletzt.

Beim Public Viewing im östlichen Glacis in Neu-Ulm ist es beim WM-Halbfinalspiel der deutschen Mannschaft am Mittwoch zu einer Schlägerei gekommen.

Laut Polizei hatte ein 20-Jähriger aus Ulm einem Kontrahenten eine Kopfnuss gegeben. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, griff sofort das Sicherheitspersonal ein, das auch die Polizei benachrichtigte. Nachdem die Beamten eingetroffen waren und den Mann verhaften wollten, rastete dieser erst recht aus.

Er schlug wild um sich und versuchte sogar, einen Polizisten in die Hand zu beißen - allerdings vergeblich. Einer der Beamten wurde aber trotzdem verletzt.

Auf einer Art Nebenkriegsschauplatz kam es aber zu einer weiteren Auseinandersetzung, bei der ein 43 Jahre alter Mann einem Anderen mit der Faust ins Gesicht schlug. Auf beide Schläger warten Verfahren wegen Körperverletzung, der Jüngere muss sich zudem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren