1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schnappschüsse auf der Leinwand

Ausstellung II

23.11.2012

Schnappschüsse auf der Leinwand

Copy%20of%20bera2.tif
2 Bilder

Touristische Bilder aus Ulm und Italien von Olimpia Bera im Akademietheater

Ulm Das Kolosseum spiegelt sich in der Sonnenbrille einer jungen Frau. Ein alter Mann lehnt auf der Fensterbank und beobachtet eine Taube. Ein knallroter Kinderwagen steht vor der gotischen Architektur des Ulmer Münsterportals. Es könnten Schnappschüsse einer Reisenden sein, die derzeit im Ulmer Akademietheater zu sehen sind – wären sie nicht gemalt: Unter dem Titel „Transit“ stellt die rumänische Künstlerin Olimpia Bera derzeit in der Galerie Visual Kontakt im Obergeschoss des Theaterhauses aus.

Die Anmutung eines Urlaubsfotoalbums ist dabei durchaus gewollt: Bera beschäftigt sich in den gezeigten kleinformatigen Arbeiten mit dem Tourismus – vor allem mit der Idee des Künstlers als Tourist, der als Reisender auf der Suche nach sich selbst bleibt. Dieser Suche führte die 1983 geborene Malerin, die an der Universität in Cluj-Napoca erst Grafik, dann Malerei studierte, zunächst nach Italien – und schließlich nach Ulm.

Schauspiel-Studenten standen als Modelle zur Verfügung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ausstellung ist der Abschluss eines zweiwöchigen Arbeitsaufenthaltes in der Münsterstadt, bei dem auch die AdK-Studenten als Modelle zur Verfügung standen. Denn die flott gemalten, gewitzten, manchmal aber auch (freilich dem Sujet entsprechend) etwas pittoresken Bilder beruhen nur zum Teil auf fotografischen Vorlagen, sie verdichten den Kontrast zwischen steinerner Historie und der naiven Perspektive des Reisenden. Das wird noch deutlicher in den Bildern aus Italien, mit denen Bera den zweiten Raum der Ausstellung bespielt: Gerade im Angesicht der überlebensgroßen Darstellungen von Heiligen (Franziskus in Assisi) oder Engeln (im Petersdom) bleibt der Tourist immer ein Fremder. (mgo)

Geöffnet auf Anfrage und eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung im Akademietheater. Info-Telefon 01702/620905.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20A7-Baustelle-Kellm%c3%bcnz-2019-02-20-005_-_Kopie.tif
Autobahn

Wer ist schuld am Mega-Stau?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen