Rückblick

16.12.2014

Schön, aber teuer

Holzeimer Kapelle zieht Bilanz. Was von der Reise in die USA übrig bleibt

Eine Konzertreise in die USA, viele Konzerte und fleißige Musiker: Hoch zufrieden ist die Schützenkapelle Holzheim mit dem Jahr 2014. Das wurde kürzlich in der Jahreshauptversammlung deutlich. Aus Sicht der Mitglieder kann es ruhig so weitergehen – der Vorsitzende Andreas Stadler wurde bei Wahlen im Amt bestätigt. Allerdings war die Fahrt nach Amerika ein finanzieller Kraftakt: Verein und Mitglieder mussten tief in die Taschen greifen.

Hauptthema bei dem Treffen war die Reise in die Vereinigten Staaten. Im September war die Kapelle, wie berichtet, mit Sack und Pack nach Übersee aufgebrochen. In New York marschierten die Musiker bei der bekannten Steubenparade in New York mit, spielten zu einem Stimmungsabend im Hofbräuhaus in Chicago auf und gaben ein Konzert in Grinell in Iowa. Begleitet wurde die Gruppe von Bürgermeisterin Ursula Brauchle. Der Trip wird den USA-Fahrern noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Auch die anderen Aktivitäten der Kapelle sorgten für Wohlgefallen. Schriftführer Wolfgang Pietschmann berichtete von 41 Musikproben und von über 34 öffentlichen Auftritten. Laut Kassierer Martin Pietschmann waren die Einnahmen des Vereins 2014 „sehr gut“. Allerdings verschlang die USA-Reise insgesamt nahezu eine sechsstellige Summe – für die Musiker und die Kapelle eine große finanzielle Herausforderung, hieß es in der Versammlung.

Dirigent Marius Galvin zeigte sich mit der Leistungsbereitschaft „seiner“ Musiker zufrieden. Er forderte die 41 Aktiven auf, die Proben weiterhin engagiert zu besuchen. Von den 30 in Ausbildung stehenden Musikern berichtete Jugendleiterin Franziska Schweigart. Die Jugendkapelle absolvierte 15 Auftritte. Laut Dirigent Josef Pietschmann war das Konzert in Bühl am Alpsee der Höhepunkt des Jahres. (az)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20bds.tif
Ulm

Ärger in Ulm wegen Kritik an Israel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden