Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schulsanierung "ein Geschenk"

02.06.2009

Schulsanierung "ein Geschenk"

Pfaffenhofen (cak) - Erfreute Gesichter im Marktgemeinderat: Die Anmeldung des Projekts Sanierung der Hermann-Köhl Grund- und Hauptschule zur Förderung durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung war erfolgreich. Von der Regierung von Schwaben wurden Zuwendungen von bis zu 318 000 Euro eingeplant. Dies entspricht einer Förderung von 87,5 Prozent der Kosten.

Im Maßnahmenpaket enthalten sind beim Altgebäude aus dem Jahr 1959 das Aufbringen einer Wärmedämmung, Verputzen und Streichen der Fassade, Wärmedämmung zum nicht ausgebauten Dachgeschoss, Austausch von Fenstern an der Nordseite, erneuern von Fußböden, neue Anstriche in Fluren und in Klassenzimmern sowie die Erneuerung von Klassenzimmertüren. Im Gebäude aus dem Jahr 1972 werden im Bereich der alten Aula Fenster ausgetauscht, ebenfalls die Klassenzimmer renoviert und der Werkraumbereich erneuert. Aufgrund der Förderung kann die Gemeinde diese dringend erforderlichen Maßnahmen durchführen, für die ansonsten keine Mittel zur Verfügung gestanden hätten.

"Rasch zustimmen"

"Rasch zustimmen und mit den Maßnahmen beginnen", lautete der allgemeine Tenor im Marktgemeinderat. "Wir sollten die Förderung als Geschenk empfinden", erklärte Johann Kast (SPD). "Wir müssen uns sputen, um die Fristen einzuhalten", signalisierte Anton Rupp (CSU).

Auch Reinhard Schmöger (FWG) sprach sich dafür aus, die "sinnvollen Maßnahmen" schnellstens in Angriff zu nehmen, schon um der Einsparung künftiger Heizkosten willen. Der Beschluss zur Durchführung der Sanierung fiel einstimmig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren