1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schwangere vor Augen der Kinder getötet: Lebenslange Haft

Ulm

12.12.2016

Schwangere vor Augen der Kinder getötet: Lebenslange Haft

Ein 37-Jähriger hat seine schwangere Ex-Freundin vor den Augen der gemeinsamen Kinder mit 21 Messerstichen getötet. Er ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein 37-Jähriger ist vor dem Landgericht Ulm zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hatte seine schwangere Ex-Freundin vor den Augen der drei gemeinsamen Kinder niedergestochen.

Weil er seine schwangere Ex-Freundin vor den Augen der Kinder niedergestochen und getötet hat, muss ein 37-Jähriger lebenslänglich ins Gefängnis. Das Landgericht Ulm verurteilte den Mann am Montag wegen heimtückischen Mordes mit besonderer Schwere der Schuld zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe. Er hatte seiner Ex-Partnerin im April in Donzdorf (Baden-Württemberg) aufgelauert und die 25-Jährige im Beisein der drei gemeinsamen Kinder mit 21 Messerstichen umgebracht. Der 37-Jährige hatte ihr zuvor trotz eines Kontaktverbots immer wieder nachgestellt. Vor Gericht sprach der Angeklagte von Erinnerungslücken. Er gab aber gleichzeitig an, die Tat zu bedauern. dpa

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren