Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schwörmontag: Ulm und Neu-Ulm verwandeln sich in eine große Partymeile

Schwörmontag
23.07.2019

Ulm und Neu-Ulm verwandeln sich in eine große Partymeile

Auch am Ulmer Marktplatz wurde fleißig gefeiert. Hier ließ die Partyband Albfetza nichts anbrennen und brachte die Innenstadt zum Beben.
Foto: Alexander Kaya

Nach dem Planschen wird gefeiert: Tausende machen nach dem Nabada am Schwörmontag Ulm und Neu-Ulm bis in die Morgenstunden unsicher.

Keuchend zieht Marco mit der einen Hand einen großen grellpinken Flamingo aus der Donau. An der anderen hat er ein kleines Mädchen, seine Nichte Pia. Die Siebenjährige war zum ersten Mal dabei, beim Nabada. Und wie war’s? „Nass, sehr nass. Aber hat viel Spaß gemacht“, sagt Pia, wischt sich ihre blonden Haare aus dem Gesicht und lacht. „Für heute war das Aufregung genug“, ergänzt Marco. Der 31-Jährige bringt seine Nichte jetzt zur Oma, für die Kleine ist der Schwörmontag schon jetzt vorbei – und dann? „Dann geht es weiter auf die andere Seite der Donau in die Stadt“, sagt Marco, lächelt verschmitzt und flüstert nach einer Pause: „Meine Kumpels warten schon am Münsterplatz auf mich.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.