Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Sicherheitswacht sucht Mitstreiter

Ehrenamt

25.01.2019

Sicherheitswacht sucht Mitstreiter

Polizei will so das Sicherheitsgefühl in Senden verbessern

Die Polizeistation Senden sucht Verstärkung für ihre Sicherheitswacht, derzeit sind zehn Engagierte aktiv.

Die Sicherheitswacht ist in Parks, an Einkaufs- und Freizeitzentren, Tiefgaragen, Wohnsiedlungen und auch bei Fahndungsmaßnahmen der Polizei aktiv. Die Engagierten sollen vor allem dem Vandalismus und der Straßenkriminalität entgegenwirken und verbessern schon durch ihre Präsenz die Sicherheitslage und das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger, teilt die Polizei mit. Dadurch sind die Engagierten häufig das Bindeglied zur örtlichen Polizei. Dennoch verstehe sich die Sicherheitswacht nicht als Hilfspolizei, sondern als Ergänzung der Polizeiarbeit.

Für die Sicherheitswacht können sich Frauen und Männer bewerben, die mindestens 18 und höchstens 62 Jahre alt sind. Sie müssen durch ein Zeugnis eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachweisen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft bewiesen haben und einen guten Ruf besitzen. Zudem sollten im Schnitt fünf Stunden monatlich zur Verfügung stehen. Es gibt eine Pauschale von acht Euro in der Stunde. Zur Vorbereitung werden die angehenden Mitglieder in einem umfassenden Unterricht geschult. Wer Interesse hat, in Senden mitzuwirken, kann sich mit einem kurzen Lebenslauf mit Nachweis der Ausbildung bewerben. Abgabefrist für die Unterlagen ist Freitag, 15. Februar, bei der Polizeistation Senden, Hauptstraße 34. (az)

Bei Rückfragen können sich Interessierte per Mail unter pp-sws.senden.pst@polizei.bayern.de oder unter Telefon 07307/910000 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren