Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Sommernachtsfest und Sponsorenlauf

10.06.2009

Sommernachtsfest und Sponsorenlauf

Weißenhorn (AZ) - Bereits zum fünften Mal bietet der TSV Weißenhorn ein kurzweiliges Programm beim Sommerfest am Wochenende 20./21. Juni. Stimmung, Spaß und Unterhaltung sind auf der Turnerwiese und in der Stadt- und TSV-Halle angesagt. Der Eintritt ist frei, gefeiert wird bei jeder Witterung - auf der Turnerwiese oder in der stimmungsvoll dekorierten Halle.

Beginn ist am Samstag, 20. Juni, mit dem Sommernachtsfest, bei dem die Band "Midlife" für Stimmung sorgt. Ab 18 Uhr wartet ein vielfältiges Speisen- und Getränkeangebot auf die Gäste. Die TSV-Tanzabteilung rundet das Unterhaltungsprogramm ab.

Für die kleinen Besucher gibt es einen Abenteuerspielplatz mit Bierkistenklettern. In der Stadthalle steigt eine Mini-Disco. Dort beginnt dann ab 22 Uhr die Summernight-Party.

Das große Familienfest am Sonntag, 21. Juni, beginnt mit einer weiteren Premiere: Um 11 Uhr startet der "Sponsorenlauf", der einem guten Zweck dient. Denn es zählt jede Runde. Das Geld, das daraus erzielt wird, kommt zu einem Teil der Kartei der Not zugute, dem Leserhilfswerk unserer Zeitung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Jugendabteilung des TSV Weißenhorn wird bedacht. Die Organisatoren hoffen auf zahlreiche Teilnahme und haben insbesondere über alle Weißenhorner Schulen für die "gute Sache" geworben.

Erstmals unterhält in diesem Jahr die Jugendkapelle Attenhofen. Einige Abteilungen nutzen auch wieder die Gelegenheit, Interessierten einen Einblick in die sportlichen Aktivitäten zu geben. Auf die Gäste wartet am Sonntag ein großer Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Für die jüngsten Besucher gibt es eine Hüpfburg, eine Bastelecke und natürlich steht auch wieder das Aktivitätsprogramm vom Samstag bereit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren