Newsticker

Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Spieler der SGM Aufheim/Holzschwang zeigen sich in Akt-Kalender

Fußball

03.12.2019

Spieler der SGM Aufheim/Holzschwang zeigen sich in Akt-Kalender

Als Rechtsverteidiger hat Simon Krumpschmied den Ball normalerweise am Fuß. Für den Kalender der SGM Aufheim/Holzschwang hat er eine Ausnahme gemacht.
2 Bilder
Als Rechtsverteidiger hat Simon Krumpschmied den Ball normalerweise am Fuß. Für den Kalender der SGM Aufheim/Holzschwang hat er eine Ausnahme gemacht.
Bild: Melanie Löffler

Plus Die Spieler der SGM Aufheim/Holzschwang haben sich als Akt-Modelle für einen Kalender ablichten lassen – und vorher um Erlaubnis dafür gefragt

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für die Frau oder Freundin? Und für die Arbeit am eigenen Körper wird die Zeit ein bisschen knapp? Das könnte die Lösung sein: Die überwiegend mit Waschbrettbäuchen ausgestatteten Spieler des Fußball-Bezirksligisten SGM Aufheim/Holzschwang haben für einen Kalender mit Aktfotos posiert, ästethisch in Szene gesetzt wurden die jungen Männer von der Weißenhorner Fotografin Melanie Löffler.

Einnahmen gehen komplett an die SGM Aufheim/Holzschwang

Die fertigt ohnehin die Mannschafts- und Porträtfotos für den Verein an und irgendwann hatte Melanie Löffler die Idee zu einem erotischen Kalender – für andere Männer- und auch Frauenteams hat sie so etwas in den vergangenen Jahren schließlich schon umgesetzt. Zwei bis drei Stunden hat sie sich in ihrem Studio Zeit genommen, dann waren die Fotos im Kasten. Der Kalender für das Jahr 2020 enthält zehn Einzel- und zwei Gruppenaufnahmen. „Natürlich hat das auch mir Spaß gemacht, aber die Arbeit war für mich nicht ungewöhnlich“, sagt Melanie Löffler. Generell sind Aktaufnahmen schließlich ohnehin Bestandteil des Portfolio einer Profifotografin, die Rückendeckung ihres Mannes hatte sie außerdem. Der heißt Udo Schrötter, er hat selbst für Ulm, den VfB Stuttgart, Au und Laupheim gespielt und er hat viel Verständnis für alles, was auch nur entfernt mit Fußball zu tun hat. In Melanie Löfflers Studio in der Weißenhorner Hauptstraße wird der Kalender auch verkauft, die Einnahmen gehen aber komplett an den Verein und werden für die Sportplatz-Pflege verwendet.

Lesen Sie auch: Zwischenbilanz des TTC Neu-Ulm in der Tischtennis-Bundesliga

Spieler der SGM Aufheim/Holzschwang zeigen sich in Akt-Kalender

Nicht nur aus diesem Grund ist auch Andreas Spann begeistert von dem Projekt. Der Trainer der Bezirksliga-Mannschaft der SGM Aufheim/Holzschwang stellt fest: „Ich finde es super. So etwas zeigt, dass wir eine funktionierende Gemeinschaft sind.“ Selbst ist der frühere Profi allerdings nicht in diesem Kalender zu sehen. Die Spieler haben ihn schlicht nicht gefragt, sonst wäre er vermutlich auch dabei gewesen. Schmunzelnd sagt Spann: „In dem Fall hätte man natürlich den Kalender zu einem viel höheren Preis als 14 Euro verkaufen können.“

Kalenderboy des Monats Mai ist Simon Krumpschmied. Der 22-jährige Rechtsverteidiger erinnert sich: „Das war richtig lustig und es hat sich überhaupt nicht komisch angefühlt.“ Direkt neben Krumpschmied spielt auf dem Feld Innenverteidiger Mario Eller, im Kalender taucht er schon im Februar auf. Er sieht die ganze Aktion auch als eine Art Belohnung für die Fans nach dem Aufstieg der SGM Aufheim/Holzschwang in die Bezirksliga in der vergangenen Saison. Eine Menge an Aufmerksamkeit haben die Fußballer damit jedenfalls bekommen, sie werden darauf angesprochen und in den sozialen Medien auch von fremden Menschen angeschrieben. Wie gut, dass die Frauen und Freundinnen vorab um Erlaubnis gefragt oder mindestens über das Foto-Shooting informiert wurden. Ein paar von denen haben tatsächlich ein Veto eingelegt, Ellers Herzensdame hatte nur eine Bedingung: Nicht unbedingt alles zeigen...

Die Kalender werden im Fotostudio von Melanie Löffler (Hauptstraße 2 in Weißenhorn) verkauft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren