Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Spielt euch die Schultheatertage

08.07.2010

Spielt euch die Schultheatertage

Morgen geht's los, am Samstag zeigt sie bei Schubart ihr Talent: die Lessing-Schulspielgruppe mit Lehrer Andreas Schriefer in der Lessing-Turnhalle. Foto: anbr
Bild: anbr

Ulm Sie sind Anreiz für die Theater-AGs dies- und jenseits der Donau und bilden zugleich den Abschluss der Spielzeit am Theater Ulm vor der Sommerpause: Die 22. Schultheatertage finden vom morgigen Freitag, 9. Juli, bis Sonntag, 11. Juli im Theater am Herbert-von-Karajan-Platz 1 statt.

Morgen um 13 Uhr begrüßen Ulms Kulturbürgermeisterin Sabine Mayer-Dölle und Intendant Andreas von Studnitz die teilnehmenden Theater-AGs. Zwei Stücke haben Jugendliche von sechs Schulen - Kreisgymnasium Riedlingen, Spitalhofschule, Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Lessing-Gymnasium, Schubart-Gymnasium, Hans und Sophie Scholl-Gymnasium - und eine Jugendgruppe des Theaters Ulm gemeinsam in zwei Teilprojekten erarbeitet: "Der Schneider von Ulm und "Revolution und Dichtkunst - Christian Friedrich Daniel Schubart.

Akademietheater und Jugendklub machen mit

Die Schultheatertage bieten Schultheater-AGs und freien Jugendgruppen eine Plattform, Theaterluft zu schnuppern. In diesem Jahr haben sie ein neues Konzept: Die Gruppen erhielten Textfassungen vom Theater Ulm als Arbeitsgrundlage, um sich frei damit auseinanderzusetzen und sie für sich passend zu gestalten. Die verschiedenen Szenen der einzelnen Stücke wurden unter den Schulen aufgeteilt. Während der Probenzeit besuchten die Projektleiter die einzelnen Gruppen und Theater-Profis veranstalteten auf Wunsch Workshops. Unter professionellen Arbeitsbedingungen wurden zuletzt die verschiedenen Ansätze zu zwei kompletten Theaterstücken zusammengefügt. Wie auch letztes Jahr wird das Projekt von Dr. Manfred Jahnke und den Theaterpädagogik-Studentinnen des Ulmer Akademietheaters unterstützt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Der Schneider von Ulm" bildet bereits die "Vorhut" für ein Jubiläum: Die Stadt Ulm feiert im Jahr 2011 den 200sten Jahrestag des Flugversuchs Albrecht Ludwig Berblingers, des "Schneiders von Ulm", der als erster Gleitflieger in die Geschichte der Luftfahrt einging. Berblinger scheiterte damals aufgrund der ungünstigen Thermik und wurde damit zur Spottfigur. Bei der gelungenen Wiederholung des Flugversuchs 1986 wurde der Visionär und Erfinder durch seine Nachfolger jedoch rehabilitiert.

Dem Jubiläumsjahr 2011 wird die "Berblinger-Stadt" Ulm mit einem komplexen Programm begegnen. Zentraler Baustein ist neben dem Flugwettbewerb eine sechsmonatige Ausstellung im Stadthaus, weitere kulturelle Programmpunkte und wissenschaftliche Auseinandersetzungen werden das Jubiläumsjahr ergänzen.

"Revolution und Dichtkunst - Christian Friedrich Daniel Schubart" widmet sich dem Leben und Wirken des schwäbischen Dichterrebellen, der im 18. Jahrhundert mit seinen scharf formulierten sozialkritischen Schriften die absolutistische Herrschaft im damaligen Herzogtum Württemberg öffentlich anprangerte. Zehn Jahre Festungshaft überlebte er als gebrochener Mann, sein Schaffen inspirierte jedoch zahlreiche Schriftsteller des Sturm und Drang wie zum Beispiel Friedrich Schiller. (roma)

Karten für alle Vorstellungen erhältlich an der Theaterkasse Telefon (0731) 161 4444 oder E-Mail theaterkasse@ulm.de bei Trafitti im Service-Center Neue Mitte und an der Abendkasse. Spielstart der Schultheatertage ist am Freitag um 15 Uhr mit "Der Schneider von Ulm unter Beteiligung des Suttner-Gymnasiums.

Infos auch im Internet unter

www.theater.ulm.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren