1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Sportfreunde fürs Leben

Verein

29.03.2016

Sportfreunde fürs Leben

Der neue Vorstand der Sportfreunde: (von links) Vorsitzender Martin Bader, Zweiter Vorsitzender Andreas Bader, Schriftführer Thomas Schneider, Schatzmeister Arnulf Strobel und Beisitzer Stefan Benz.
Bild: mde

In Schießen gibt es viel Lob für Übungsleiter und Aktivitäten. Auch der Vorstand wird neu gewählt

Die Gemeinde weiß, was sie an den Sportfreunden Schießen hat. Roggenburgs Bürgermeister Mathias Stölzle bescheinigte dem Großverein bei seiner Jahreshauptversammlung, dass er seinem Namen mit seinen vielfältigen Aktivitäten Ehre mache. „Sie bündeln die Aktivitäten von fünf Vereinen unter einem Vereinsdach und sind ein großer Aktivposten im sportlichen und gesellschaftlichen Leben unserer Gemeinde.“ Etwa 100 Mitglieder hatten sich zur Versammlung im Vereinsheim eingefunden.

Auch Vorsitzender Martin Bader nahm auf den Vereinsnamen Bezug und unterstrich, dass der Verein auf echte Freunde im Sport setzen könne, die ihre Freizeit für andere einsetzten und engagiert, freiwillig und unentgeltlich für den Verein und das Gemeinwohl da seien. Die SF Schießen zählen 521 Mitglieder, 148 von ihnen sind 26 Jahre alt und jünger. In den fünf Abteilungen Fußball, Gymnastik, Musik, Schützen und Theater sind 13 Übungsleiter mit Lizenz, davon ein Übungsleiter mit Doppellizenz und ein Dirigent tätig. Die Übungsleiter seien der Motor und die Triebfeder der einzelnen Abteilungen, so Bader.

Die Abteilung Gymnastik berichtete von der Teilnahme bei den Roggenburger Gesundheitswochen, die Schützen informierten begeistert über die neue Disziplin Bogenschießen, an der bereits über 20 Schützen regelmäßig teilnehmen. Die Theaterabteilung erfreute 800 Besucher mit ihrem Stück „Wellness, Witwer und andere Wünsche“. In der Trachtenkapelle übernimmt die bisherige Jugendleiterin Katja Graf künftig den Dirigentenstab der Vorstufenkapelle, ihr Nachfolger als Jugendleiter wurde Sebastian Graf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vereinschef Bader unterstrich vor den Ehrungen, dass der Verein in jeder Beziehung auf gesunden Beinen stehe. Dies sei nicht zuletzt den 36 Personen zu verdanken, die auf der Jahreshauptversammlung für ihre aktive und passive Vereinsarbeit und langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet würden. Für ihr besonderes Engagement und ihre ehreamtliche Arbeit wurden Hildegard Bader, Margot Walter und Theresia Altstetter zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

Neben den Ehrungen standen Neuwahlen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung, die zu nachfolgendem Ergebnis führten: Erster Vorsitzender Martin Bader, Zweiter Vorsitzender Andreas Bader, Schriftführer Thomas Schneider, Schatzmeister Arnulf Strobel, Beisitzer Stefan Benz. Dass die Sportfreunde Schießen ihren Mitgliedern viel zu bieten haben, wurde durch die Berichte der Abteilungsleiter unterstrichen. Das betraf nicht nur die sportlichen Aktivitäten, sondern auch Unternehmungen wie Reisen, Grillabende oder persönliche Feste und Feiern. (mde)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Suppingen.jpg
Laichingen

Bluttat von Suppingen: Verhafteter ist der Ehemann

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden