Newsticker

Bund schlägt Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. St. Antonius schlug über die Stränge

08.07.2010

St. Antonius schlug über die Stränge

Oberelchingen Im Oberelchinger Kindergarten "St. Antonius" sind die Notausgänge saniert und der Abhang im Außenbereich befestigt worden. Mit gut 41 000 Euro sollte das Vorhaben zu Buche schlagen - einen 90-prozentigen Zuschuss in Höhe von fast 37 000 Euro sollte die Gemeinde beisteuern. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen - und der Gemeinderat ist stinksauer. Nicht weil die Sanierung fast 20 000 Euro teurer geworden ist als geplant, sondern weil das Gremium vor vollendete Tatsachen gestellt wurde. Denn die Gemeinde muss nun den zusätzlichen Zuschuss von 16 272 Euro bezahlen, ohne dass der Haupt- und Finanzausschuss über die anfallenden Mehrkosten informiert wurde.

Architekt Kalman Sipöcz führte die höheren Kosten unter anderem auf Umplanungen zurück, die nötig geworden waren, weil es Probleme mit einem Nachbarn gegeben hatte. Dieser habe die vom Landratsamt genehmigte Planung immer wieder abgelehnt. Außerdem habe die Befestigung des steilen Hanges zu unerwarteten Schwierigkeiten geführt. "Spätestens an dem Tag, als klar war, dass die Kosten erheblich überschritten werden, hätte man uns Bescheid sagen müssen", meinte Gemeinderat Achim Götz (CSU). "Solche Hau-Ruck-Aktionen sind eigentlich nicht zu akzeptieren", bemerkte Karin Batke (UFWG). Hermann Pausch, der anwesende Vertreter des katholischen Pfarramtes "St. Peter und Paul" Oberelchingen entschuldigte sich beim Gemeinderat "für diese Geschichte, die uns so noch nie passiert ist". Die Räte nahmen seine Entschuldigung an und genehmigten die Kostenübernahme einstimmig. (mde)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren