Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Stadtentwicklung: Wo in Ulm noch Platz für Wohnungen ist

Stadtentwicklung
07.03.2019

Wo in Ulm noch Platz für Wohnungen ist

Das Gelände der Bleidorn-Kaserne könnte das nächste Bundeswehr-Areal in Ulm werden, auf dem ein neues Wohngebiet entsteht.
Foto: Alexander Kaya (Archivfoto)

Die SPD-Politiker Rivoir und Mattheis suchen in Berlin Unterstützer dafür, dass die Stadt Ulm die Bleidorn-Kaserne früher kaufen kann. Auch andere Optionen stehen im Raum.

Von der Hindenburg-Kaserne ist nichts mehr zu sehen. Auf dem Areal am Ulmer Eselsberg wird schon gebaut, dort entstehen 900 Wohnungen. Doch wo ist Platz für weitere Häuser? Die Ulmer SPD-Politiker Martin Rivoir und Hilde Mattheis haben die Bleidorn-Kaserne auf dem Kuhberg in den Blick genommen – und sich in einem Brief an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gewandt. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat geht noch einen Schritt weiter: Die Politiker haben ein Positionspapier mit Forderungen zum Wohnungsbau verfasst. Darin spielt auch die Bleidorn-Kaserne eine Rolle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.