Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Start mit Verspätung: Das ist die neue Pfarrerin von Steinheim

Steinheim/Nersingen

03.04.2021

Start mit Verspätung: Das ist die neue Pfarrerin von Steinheim

Alicia Menth wird neue Pfarrerin der evangelischen Gemeinde Steinheim. Am Ostermontag verabschiedet sie sich von ihrer bisherigen Gemeinde in Lauingen.
Foto: Jonathan Mayer

Plus Alicia Menth wird die neue Pfarrerin in Steinheim-Nersingen. Bald tritt sie ihre Stelle an, wenn auch mit etwas Verspätung. Wer sie ist und was sie her führt.

Alicia Menth wird zum 1. Juni in der Pfarrgemeinde Steinheim-Nersingen die evangelische Pfarrstelle II übernehmen. Am Ostermontag, 5. April, wird sie in der Christuskirche in Lauingen (Landkreis Dillingen) verabschiedet. Eigentlich sollte die neue Pfarrerin bereits im März in der neuen Gemeinde beginnen, doch dies scheiterte an der Wohnungssuche.

„Da der Immobilienmarkt rund um Neu-Ulm fast leergefegt ist“ sei dies sehr schwer gewesen, sagte Alicia Menth im Gespräch mit unserer Redaktion. Weil sie in Steinheim eine halbe Pfarrstelle hat, ihr Mann ein Ingenieur und kein Pfarrer ist, um sich die Pfarrstelle zu teilen, musste eine Wohnung gesucht werden. Es gebe wohl kein Pfarrhaus, das nur darauf warte, bezogen zu werden, sagte Alicia Menth schmunzelnd. Nun aber war die gemeinsame Suche erfolgreich – der künftige Wohnort wird Reutti sein. Dabei erinnert die Pfarrerin an die Tatsache, dass ihr Elternhaus quasi an der Wegstrecke ihres künftigen neuen Wohnortes und ihrem Berufsfeld in der Region liege.

Die neue Pfarrerin von Steinheim ist in Gerlenhofen geboren

Alicia Menth ist 36 Jahre alt und wurde in Gerlenhofen geboren. Nach dem Abitur studierte sie zwölf Semester Theologie und war anschließend zweieinhalb Jahre Vikarin in der Andreasgemeinde in Ludwigsfeld. Und sie blieb im Dekanat Neu-Ulm: Fast sieben Jahre war sie in der evangelischen Pfarrgemeinde Lauingen (samt Stadtteilen) als Pfarrerin zur Anstellung und dann als geschäftsführende Pfarrerin sehr aktiv und beliebt. Zugleich engagierte sie sich im Dekanat mit ihrem Team in Sachen Familiengottesdienst.

Menth war in Lauingen „sehr gerne Pfarrerin“, wie sie sagt. Weshalb nun der Wechsel? Künftig wolle sie Familie und Beruf unter einen Hut bringen – denn zur Familie zählen zwischenzeitlich neben ihrem Mann Alexander noch die sechsjährigen Zwillingsbuben Samuel und Johannes sowie die kleine Theresa. Als dann im vergangenen Jahr die Fünfzig-Prozent-Stelle – ohne Pfarramtsführung – in Steinheim unerwartet frei wurde, habe sie sich nach langen und reichlichen Überlegungen beworben.

Natürlich sei es schwer, mit der Familie Abschied von Lauingen zu nehmen. Doch gleichzeitig freut sich Alicia Menth, „nun einen Weg vor mir zu sehen, auf dem es gelingen kann, sowohl für den Pfarrdienst als auch für die Familie Zeit zu haben“. Zur evangelischen Pfarrgemeinde Steinheim zählen unter anderem die Gemeinden Nersingen, Straß, Fahlheim und Leibi, der geschäftsführende Pfarrer ist seit 2012 Tobias Praetorius.

Steinheim: Gottesdienst wird aus der Kirche ins Internet übertragen

Alicia Menth wird am Ostermontag, 5. April, ab 10 Uhr in der Christuskirche in Lauingen, verabschiedet. Der Gottesdienst wird im Livestream übertragen, welcher auf dem Youtube-Kanal oder über die Homepage der Pfarrgemeinde zu finden ist. Der Festgottesdienst zu ihrer Einführung in Steinheim findet am Sonntag, 13. Juni, 18 Uhr, statt. Wo dies sein wird, ist abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie und wird erst später entschieden.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren