Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Stau am Bahnübergang: ungelöstes Dauerproblem

27.10.2010

Stau am Bahnübergang: ungelöstes Dauerproblem

Die Schranke ist zu. Unzählige Male am Tag ist das so in der Sendener Hauptstraße. Ein uraltes Problem, aber seit Jahrzehnten ungelöst. Foto: Roland Furthmair
Foto: Roland Furthmair

Senden Die Hauptstraße in Senden hat ein Hauptärgernis: Es ist der Bahnübergang am Übertritt zur Ortsstraße. Ein geflügeltes Wort besagt, dass hier von 24 Stunden am Tag angeblich 23 Stunden die Schranken geschlossen wären. Aber Spaß beiseite - denn die vom andauernden Stau Betroffenen finden die Situation überhaupt nicht lustig. Weder die Autofahrer noch die Anwohner einer Straße, wo pausenlos Motoren laufen und aufheulen, Abgase stinken und laute Discomusik aus stehenden Pkw scheppert.

Im Rahmen einer Leserumfrage der Neu-Ulmer Zeitung wurden in den vergangenen Wochen rund 600 Sendener nach ihrer Meinung zum Thema gefragt (siehe Voting). Fakt ist, dass sich die Mehrheit eine Bahnunter- oder -überführung wünscht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.