1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Stefanie Ott ist Königin

Preise

26.04.2014

Stefanie Ott ist Königin

Die Schützenkönige (von links): Timo Kohout (Bester an der Luftpistole), Stefanie Ott (Luftgewehr), Johanna Kast (Jungschützin, Luftgewehr), Carmen Wiora (Vereinsmeisterin aller Klassen) und Schützenmeister Erwin Merk.
Bild: Kühner

Ober- und Unterreichenbacher Schützen küren ihre besten Sportler. Acht bei der schwäbischen Meisterschaft

Stattliche Ergebnisse können die neu proklamierten Schützenkönige des Schützenvereins Ober-/Unterreichenbach vorweisen. So holte sich die elfjährige Johanna Kast mit einem 41,60-Teiler in der Disziplin „Luftgewehr“ den Titel der Jungschützenkönigin. Beste am Luftgewehr wurde Stefanie Ott mit einem 14,90-Teiler und den Rang des Schützenkönigs „Luftpistole“ sicherte sich Timo Kohout mit einem 39,20-Teiler.

Schützenmeister Erwin Merk würdigte diese Leistungen, bedauerte aber insgesamt eine mangelnde Beteiligung an dem Wettbewerb. So seien von den rund 141 Schützen nur 36 aktiv beim Übungsschießen und der Vereinsmeisterschaft zugegen gewesen. Beim Abschlussschießen der Saison 2013/2014 fanden sich 25 Schützen ein. Dieses abnehmende Interesse bestehe auch bei anderen Vereinen, so Merk. Er hoffe, dass sich diese Tendenz wende, zumal dem Verein zuletzt drei Jugendliche beigetreten sind.

14 Schützen aus Ober- und Unterreichenbach nahmen an der Gaumeisterschaft teil, acht qualifizierten sich für die schwäbische Meisterschaft.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Carmen Wiora ist Meisterin aller Klassen

Vereinsmeisterin aller Klassen wurde die Schützin Carmen Wiora mit einem Ergebnis von 3849 Ringen.

In der Wertungsklasse errang Erwin Merk 3610 Ringe mit der Luftpistole – und holte so den ersten Platz.

Merk sicherte sich auch den Wanderpokal für die 20 besten Blattl. Der Schützenmeister erzielte einen 634,54-Teiler. (marg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren