Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Streit endet mit blutender Nase

19.07.2010

Streit endet mit blutender Nase

Vöhringen Am frühen Samstagmorgen gegen 4.45 Uhr ist ein erst vor zwei Wochen nach Vöhringen gezogenes Ehepaar in Streit geraten. Im Verlauf des Krachs hat der 31-jährige Mann seine 28 Jahre alte Ehefrau so stark geschlagen, dass deren Nase stark zu bluten begann. Warum es zu dem Streit gekommen war, ist laut Polizei noch ungeklärt.

Als die Polizeistreife eintraf, befand sich die Frau mit ihren drei Kindern in der Wohnung der neuen Nachbarn. Dort durfte sie auch vorübergehend bleiben und ihren Rausch (über zwei Promille) ausschlafen. Der ebenfalls stark alkoholisierte Ehemann (etwa 1,6 Promille) durfte nach erster polizeilicher Befragung in der gemeinsamen Wohnung bleiben. Tags darauf teilte die Frau der Polizei mit, dass sie nun doch keine Anzeige gegen ihren Mann erstatten wolle. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren